Stromversorgung in Dortmund durch DSW21

Paragraf 36 Absatz 2 des Energiewirtschaftsgesetzes gibt in seiner neu gefassten Version aus dem Jahr 2005 vor, dass die Betreiber der deutschen Energieversorgungsnetze alle drei Jahre in der Pflicht sind, den regionalen Grundversorger zu bestimmten – eine entsprechende Meldung an die zuständigen ist dabei obligatorisch. Für die nordrhein-westfälische Großstadt Dortmund und die Region liegt die Verantwortung für die Grundversorgung in den Bereichen Strom und Gas seit Sommer 2015 bei der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21). Auf dem Stromsektor geht es diesbezüglich allein um das Stadtgebiet Dortmund, während die Gas-Grundversorgung zugleich das Stadtgebiet Herdecke umfasst. Den Titel „Grundversorger“ erhalten Energieversorger, wenn sie im Vergleich mit der Konkurrenz vor Ort die meisten Haushaltskunden beliefern.

Meistens sind die Grundversorger nicht die günstigsten Stromangebote am Markt, weshalb sich ein Stromvergleich immer lohnt. Sie können diesen z.B. direkt mit unserem Stromrechner durchführen.

DSW21 in Dortmund mit mehreren Produkten

Grundlage für die Energieversorgung in der Region sind die vier Standbeine Windkraft, Wasserkraft, Deponiegas und Photovoltaik. Jährlich produziert der Versorger nach eigener Aussage pro Jahr 260 Millionen Kilowattstunden Strom, was ihm im Bundesland NRW Rang zwei der größten kommunalen Erzeuger auf dem Sektor der erneuerbaren Energie einbringt. Wie alle Grundversorger konzentriert sich der Anbieter DEW21 auf einige Kernbereiche. Die Produkte und Leistungen werden auf der Webseite in folgenden Kategorien zusammengefasst:

  • Unser Strom
  • Unser Erdgas
  • Unser Wasser
  • Energieeffizienz
  • Dienstleistungen

Im Bereich Energieeffizienz finden Sie lesenswerte Artikel zu unterschiedlichsten Themen. Dazu gehört intelligentes Heizen mit Steuerelementen des Partners tado° oder einer Wilo Heizungspumpe. Artikel zur Photovoltaik und Tipps zur Auswahl der richtigen Anlage begegnen Ihnen hier auf der DEW21 Plattform. Weitere Artikel beziehen sich auf das hauseigene „Heizungs-Komfort-Paket“ oder die Technologie Thermografie, gleiches gilt für Hinweise zum wichtigen Energieausweis für Hauseigentümer und die kompakte Energieberatung, die zum Portfolio des Dortmunder Grundversorgers gehört. Wie Sie Ihre Stromkosten senken können, erfahren Sie im Rahmen der telefonischen Stromsparberatung. Für Unternehmen offeriert DEW21 im Übrigen Schulungen rund ums Energiethema und damit verbundene Aspekte.

 

Stromtarife vom Grundversorger DEW21

Wie bei allen Grundversorgern existieren verschiedene Tarifalternativen zum Grundversorgungsangebot, welches beim Anbieter DEW21 den Namen „Unser Strom.standard“ trägt. Hier die aktuelle Auswahl im Überblick. Ausgangsdaten sind der Postleitzahlbereich 44135 sowie ein Jahresverbrauch von 2.500 Kilowattstunden.

Stromtarif

Grundpreis pro Monat

Grundpreis pro Jahr

Verbrauchspreis

Verbrauchspreis pro Jahr

Jahrespreis

Mindestlauftzeit

Strom Basis (1 Monat)

13,43 €

161,17 €

27,49 ct/kWh

687,25 €

848,42 €

1 Monat

Strom Basis (12 Monate)

13,43 €

161,17 €

27,13 ct/kWh

678,25 €

839,42 €

12 Monate

Strom Basis (24 Monate)

13,43 €

161,17 €

26,90 ct/kWh

672,50 €

833,67 €

24 Monate

Strom Komfort (12 Monate)

14,10 €

169,17 €

28,78 ct/kWh

719,50 €

888,67 €

12 Monate

Strom Komfort (24 Monate)

14,10 €

169,17 €

28,31 ct/kWh

707,75 €

876,92 €

24 Monate

Strom Grün

14,10 €

169,17 €

29,26 ct/kWh

731,50 €

900,67 €

24 Monate

Als Zusatzoption können Sie bei den Tarifen 1 & 2 gegen einen Aufpreis von 0,48 Cent je Kilowattstunde Ökostrom DEW21 buchen, der Mehrpreis wird vom Grundversorger für Investitionen in Umweltschutzprojekte und ähnliches verwendet.

Strom Komfort-Kunden können weitere Extras gegen Aufpreis hinzu buchen – dazu gehören die Leistungen „Energieberatung kompakt“ und „Thermografie kompakt“ sowie der Energieausweis, die unterjährige Abrechnung, und die telefonische Sparberatung.

 

Sie möchten Ihren Stromtarif kündigen? Hier finden Sie mehr Informationen: DEW21 kündigen.

 

Gastarife des Grundversorgers DEW21

Auch hier stehen Privathaushalten einige verschiedene Tarifvarianten zur Wahl – alternativ zum Grundversorgertarif, der nichtsdestotrotz als erster präsentiert werden soll. Die Konditionen wurden unter Zuhilfenahme der Postleitzahl 44135 sowie eines wahrscheinlichen Jahresverbrauchs von 8.000 Kilowattstunden ermittelt.

Gastarif

Grundpreis pro Monat

Grundpreis pro Jahr

Verbrauchspreis

Verbrauchspreis pro Jahr

Jahrespreis

Mindestlauftzeit

Erdgas Basis (1 Monat)

11,06 €

132,74 €

5,88 ct/kWh

470,40 €

603,14 €

1 Monat

Erdgas Basis (12 Monate)

11,06 €

132,74 €

5,82 ct/kWh

465,60 €

598,34 €

12 Monate

Erdgas Basis (24 Monate)

11,06 €

132,74 €

5,76 ct/kWh

460,80 €

593,54 €

24 Monate

Erdgas Komfort (12 Monate)

13,15 €

157,74 €

6,66 ct/kWh

532,80 €

690,54 €

12 Monate

Erdgas Komfort (24 Monate)

13,15 €

157,74 €

6,48 ct/kWh

518,40 €

676,14 €

24 Monate

Bei allen Tarifen kann Ökogas für 0,12 ct / kWh zugebucht werden. Für die Komfort-Tarife gibt es folgende buchbare Zusatzoptionen: Energieberatung kompakt, Energieausweis, Thermografie kompakt,  unterjährige Abrechnung und telefonische Sparberatung.

 

Kundendiest bei DEW21

Zum auffallend guten Kundendienst des Grundversorgers DEW21 aus Dortmund gehört ohne Frage die Vorteilswelt. Über dieses Extra können Komfort- und Premium-Kunden zahlreiche Rabatte auf Produkte von Partnern des Versorgern nutzen und zugleich Vorteile bei lokalen Partnern beanspruchen, auch Freikarten zu vielen Events, Produktproben und vieles mehr zeichnet diesen Teil des Kundendienstes aus. Generell finden Besucher der Webseite zügig alle wichtigen Ansprechpartner zu den verschiedenen Leistungen und Produkten, die bequeme Online-Zählerstandseingabe ist ebenfalls positiv zu vermerken. Die Plattform stellt alle wichtigen Kontaktformulare zur Verfügung, damit Sie nicht lange nach der richtigen Stelle suchen müssen. Erwähnt sei an dieser Stelle weiterhin das weitreichende Engagement des Energieunternehmens – stellvertretend seien hier die Bereiche Bildungsförderung, Kulturförderung, Sport- und Sozialförderung sowie das Nachhaltigkeitsengagement genannt.

Neben den Kontaktformularen auf dem DEW21 Portal können Kunden Informationen zum Anbieter auch über die Social Media-Plattformen Facebook, Twitter und Google+ abrufen. Dass das Unternehmen moderne Kommunikationswege als Chance versteht, zeigt sich daran, dass Sie neben dem klassischen Servicecenter und der Hotline (erreichbar im Dortmunder Festnetz zwischen 8.00 und 20.00 Uhr von Montag bis Freitag) auch einen Online-Chat und sogar WhatsApp als Service-Medium verwenden können.

 

Auszeichnungen und Gütesiegel für DEW21

Auch wenn der Grundversorger DEW21 eher zu den mittelgroßen Anbietern im Bundesvergleich zählt, konnte sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren doch so manche Auszeichnung in Studien, Befragungen und Branchenvergleichen sichern. Erst im Frühjahr 2018 zum Beispiel vergab das „Deutsche Institut für Service-Qualität“ den ersten Platz als „überregionaler Stromanbieter“ in der Rubrik „Preise“ an DEW21. Zudem schafft es das Unternehmen in die TOP 5 der „Stromanbieter überregional“ insgesamt. Die Note „Sehr Gut“ gab es für den Energieversorger zudem im „Service Atlas Energieversorger 2017“ der Kölner ServiceValue GmbH, wobei zusätzliche Bestnoten in den Testrubriken „Kundenberatung“, Tarife“ und Kundenservice“ sowie dem zunehmend an Bedeutung gewinnenden Segment „Nachhaltigkeit und Verantwortung“ verbucht werden konnten. Zum besten Stromanbieter für die Städte Dortmund, Essen und Castrop-Rauxel kürze das Fachmagazin FOCUS-MONEY DEW21 in seinem „Energie-Atlas Deutschland 2017“. schon 2016 gab es für den Dortmunder Konzern den „Deutschen Fairness-Preis“, der gemeinsam von n-tv und abermals dem „Deutschen Institut für Service-Qualität“ vergeben wird.

 

Unternehmensdaten zum Dortmunder Grundversorger DEW21

Gegründet wurde das Unternehmen DEW als direkte Tochter der beiden Konzerne DSW und VEW. Gut 1.500 Mitarbeiter sind damals für die neue Firma tätig. Heute treten als Beteiligte die Unternehmen DSW21 (60,1%) sowie der Energiekonzern innogy S.E. mit 39,9% als Anteilseigner des Dortmunder Grundversorgers in Erscheinung. Wie die meisten regionalen Grundversorger kann auch DEW21 etliche Beteiligungen an anderen Versorgern und branchenverwandten Unternehmen vorweisen, die vor allem der Ausschöpfung von Synergien dienen. Zu 100 Prozent hält DEW21 beispielsweise die Dortmunder Netz GmbH, die DEW21 Windkraftbeteiligungsgesellschaft mbH und die IfW Institut für Wasserforschung GmbH. Weiterhin hält das Unternehmen rund ein Zehntel der Anteile an der DOKOM Gesellschaft für Telekommunikation mbH und ist zudem mit je 25 Prozent an der Stadtwerke Schwerte Holding GmbH & Co. KG sowie der Stadtwerke Schwerte Beteiligungsgesellschaft mbH beteiligt.

 

Fakten und Adresse:
  • Gründung: 1995
  • Webseite: https://www.dew21.de/
  • Umsatzerlös 2016: 713,2 Millionen Euro
  • Mitarbeiter (Ende 2016): etwa 670
  • Zielgruppe: Privatkunden und Geschäftskunden
  • Gesamtabsatz Deutschland 2016: Strom 2.571,9 Mio. kWh, Erdgas 3.390,4 Mio. kWh
  • Kontakt: Telefon: 0231-22 22 21 21 (Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr),
  • alternativ Online-Chat oder WhatsApp-Kontakt 0174-31 32 04 0
  • E-Mail: info@dew21.de, dafür diverse Kontaktformulare auf dem DEW21-Portal