Strom kündigen bei Umzug – Muster & Fristen

Sie möchten umziehen und deshalb Ihren aktuellen Stromvertrag kündigen? Hier erfahren Sie, in welchen Fällen Sie bei einem Umzug ein Kündigungsrecht besitzen und welche Fristen Sie bei der Kündigung einhalten müssen. Ebenso erklären wir Ihnen, welche Daten Sie bei der Kündigung angeben müssen. Dazu stellen wir Ihnen an dieser Stelle auch ein kostenloses Kündigungsmuster zur Verfügung, das Sie nutzen können:

 

 

Kündigungsfrist und Sonderkündigungsrecht beim Umzug

Die Kündigungsfrist bei einem Umzug ist in erster Linie davon abhängig davon, ob Sie bei Ihrem Anbieter die Strom-Grundversorgung beziehen oder einen sonstigen Stromvertrag abgeschlossen haben. Sie sind von der Grundversorgung betroffen, wenn Sie nicht selbst aktiv einen Stromvertrag mit dem Anbieter Ihrer Wahl abgeschlossen haben.

Beziehen Sie Grundversorgung, so können Sie im Normalfall innerhalb einer Frist von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen kündigen. Dies gilt auch dann, wenn Sie umziehen. Bei sonstigen Stromverträgen kommt es darauf an, welche Regelungen im Stromvertrag festgelegt wurden.

In jedem Fall können Sie kündigen, wenn ein Sonderkündigungsrecht aufgrund des Umzugs besteht. Dazu muss eine der beiden folgenden Bedingungen eintreten:

  • Der Stromanbieter kann Ihren neuen Wohnsicht nicht mit Strom beliefern.
  • Aufgrund des Umzugs würden sich Ihre Stromkosten bei diesem Anbieter am neuen Standort erhöhen.

Beachten Sie dennoch in jedem Fall die AGB Ihres Stromanbieters und die Angaben in Ihrem Stromvertrag. Darin wird festgehalten, ob im Fall eines Umzugs ein Sonderkündigungsrecht besteht. Außerdem finden sich dort die Kündigungsfristen wieder, welche sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden. Diese müssen Sie einhalten, um den Vertrag form- und fristgerecht kündigen zu können.

Einige Stromanbieter, wie beispielsweise 123energie (siehe hier: 123energie kündigen), verlängern den Stromvertrag gar nicht erst am neuen Standort. Dort sind Sie sogar verpflichtet den Vertrag zu kündigen. Auch diese Angaben finden Sie im Stromvertrag wieder. Damit Sie in diesem Fall keine teure Grundversorgung am neuen Wohnort beziehen, sollten Sie rechtzeitig einen neuen Stromvertrag abschließen. Hier erfahren Sie mehr dazu: Wie lange dauert Strom anmelden?

Hinweis: Unser Stromrechner hilft Ihnen dabei, den günstigsten Stromtarif für Ihren neuen Wohnort herauszufinden. Probieren Sie es aus:

 

 

Benötigte Daten für die Kündigung

Neben der Einhaltung der Kündigungsfrist müssen Sie die Kündigung auch mit allen benötigten Informationen zu Ihrem Stromvertrag ausfüllen. Demnach werden folgende Daten von Ihnen benötigt:

  • Datum des Schreibens
  • Ihr Name
  • Ihre Anschrift
  • Kundennummer
  • Vertragsnummer
  • Zählernummer
  • Grund der Kündigung
  • Datum des Umzugs
  • Ihre Neue Anschrift
  • Ihre Unterschrift

Wenn Sie unsere kostenloste Vorlage oben auf dieser Seite nutzen, können Sie dort diese Infromationen direkt am PC eintragen und müssen das ausgedruckte Dokument lediglich unterschreiben. Eingereicht werden muss die Kündigung dann in schriftlicher Form. Die kann, je nach Anbieter, per E-Mail, Fax oder Brief (Einschreiben) erfolgen.

Bei einem Umzug müssen Sie nicht nur an alle Gegenstände aus Ihrem Haushalt denken, sondern auch an das Ab- bzw. Ummelden von zahlreichen Verträgen. (©  Andrey Popovstock.adobe.com)

 

Umzug dem Anbieter rechtzeitig mitteilen

Unabhängig davon, ob Sie Ihren Stromvertrag beim Umzug kündigen können oder nicht, müssen Sie Ihrem Stromanbieter in jedem Fall den Umzug mitteilen. Auch hier gelten Fristen, die Sie einhalten müssen. Diese finden Sie in Ihrem Stromvertrag bzw. den AGB des Anbieters. Wird die Frist nicht eingehalten, müssen Sie unter Umständen kurzzeitig am alten und neuen Standort Stromkosten zahlen.

Zur Mitteilung des Umzugs reicht ein formloses Schreiben. Dieses sollte folgende Daten beinhalten und schriftlich eingereicht werden:

  • Datum des Schreibens
  • Ihr Name
  • Ihre Anschrift
  • Kundennummer
  • Vertragsnummer
  • alte Zählernummer
  • neue Zählernummer
  • Datum des Umzugs
  • Ihre Neue Anschrift
  • Ihre Unterschrift

 

Sonderfälle für eine Kündigung beim Umzug

Weiter oben haben wir Ihnen bereits geschildert, wann Sie im Fall eines Umzugs ein Sonderkündigungsrecht besitzen. Darüber hinaus gibt es einige Sonderfälle, in denen Sie im Normalfall den Stromvertrag direkt mit dem Umzug kündigen können. Diese möchten wir Ihnen hier vorstellen:

  • Umzug in Wohnung, die bereits mit Strom beliefert wird:
    Wenn Sie beispielsweise in eine bestehende WG oder die Wohnung Ihres Partners ziehen, dann kann der Stromvertrag gekündigt werden. Schließlich kann eine Wohnung im Normalfall nicht von mehreren Anbietern gleichzeitig beliefert werden.
  • Umzug ins Ausland:
    In fast jedem Fall können Sie bei einem Umzug in Länder außerhalb Deutschlands den Stromvertrag problemlos kündigen, da die meisten Verträge nur innerhalb der Bundesrepublik gelten.
  • Umzug in Altersheim:
    Ein Altersheim besitzt einen eigenen Stromvertrag mit einem Anbieter. Sie benötigen Ihren Stromvertrag in diesem Fall also nicht mehr und können Ihn fristgerecht kündigen.

 

Fazit – Strom kündigen Umzug

Sie haben nicht bei jedem Umzug ein Sonderkündigungsrecht, aber in vielen Fällen. In diesem Artikel haben wir Ihnen erklärt, wann Sie den Stromvertrag bei einem Umzug kündigen können und wie Sie dabei vorgehen müssen. Hoffentlich konnten wir so sämtliche offenen Fragen bei Ihnen beantworten. Sollte dem nicht so sein, so können Sie uns auch gerne mit Ihrer Frage kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter!