Wie lange dauert Strom anmelden?

Sie fragen sich, wie lange es dauert, Strom beim Umzug anzumelden? Hier erhalten Sie die Antwort. Außerdem erklären wir Ihnen, welche Faktoren die Dauer des Wechsels beeinflussen.

 

Kurze Antwort

Im Normalfall benötigt der Wechsel des Stromanbieters etwa 1 bis 3 Wochen. Unter Umständen kann dieser auch länger dauern. Deshalb wird geraten, spätestens 6 Wochen vor einem Umzug den Strom anzumelden. Wird der Strom zu spät angemeldet, dann wird zunächst auf die Strom-Grundversorgung zurückgegriffen. Sie bleiben in dem Fall also nicht im Dunkeln sitzen, müssen aber etwas mehr zahlen.

Hinweis: Die Grundversorgung ist oftmals viel zu teuer, deshalb ist es ratsam, zeitnah den Versorger zu wechseln. Nutzen Sie hierzu unseren Stromrechner und sparen Sie bis zu 30% jährlich:

Lange Antwort

Wie lange es dauert, Strom anzumelden, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Einen maßgeblichen Anteil an der Dauer hat die Bearbeitungszeit beim Stromanbieter, welche im Normalfall bis zu 3 Wochen beträgt. Zusätzlicher spielt es eine Rolle, in welchem Zustand Ihr Stromzähler ist. Unter anderem dessen Einfluss erläutern wir Ihnen im folgenden. In allen Fällen werden folgende Daten von Ihnen für die Strom-Anmeldung benötigt :

  • Vor- und Nachname,
  • Zu beliefernde Adresse,
  • Zählernummer,
  • Zählerstand.

 

Zähler vorhanden und aktiv

Wenn für Ihre neue Wohnung ein aktiver Stromzähler vorhanden ist, können Sie den Strom sofort verwenden, sobald Ihr Anbieter Ihren Antrag bearbeitet hat. Sollten Sie den Strom eher benötigen, würden Sie zunächst auf die Grundversorgung zurückgreifen.

 

Zähler vorhanden, aber deaktiviert

Sie besitzen einen Zähler, dieser ist aber nicht aktiv? Dann wird dieser nach Bearbeitung Ihres Antrags durch einen Mitarbeiter des Stromanbieters freigeschaltet. Dies geschieht üblicherweise kurz nachdem der Vertrag mit dem Energieversorger geschlossen wurde und beansprucht nur wenige Minuten Arbeitszeit.

Tipp: Halten Sie bei der Freischaltung Ihren Mietvertrag sowie Personalausweis bereit. Stromversorger prüfen hierbei häufig, ob der Strom auf die richtige Person angemeldet wurde und kein Betrug vorliegt.

 

Kein Zähler vorhanden

Ist kein Stromzähler für deine Wohnung vorhanden, kann das Anmelden des Stroms einen langen Zeitraum beanspruchen. Das Nichtvorhandensein eines Stromzählers ist oftmals damit gleichzusetzen, dass die Anlage außer Betrieb ist. Dann ist die Wiederinbetriebnahme dieser durch einen Installateur notwendig. Unter Umständen muss im Zuge dessen die Anlage und im schlimmsten Fall die gesamte Elektrik Ihres Hauses / Ihrer Wohnung erneuert werden.

 

Kostenfalle Grundversorgung

Sie sollten sich nicht fragen “Wie lange dauert Strom anmelden?”. Stattdessen ist es ratsam, dne Strom möglichst frühzeitig vor dem Einzug beim Anbieter Ihrer Wahl anzumelden. Ansonsten greift bei Ihnen die Stromversorgung. Diese ist allerdings oftmals wesentlich teurer als der Strom eines anderen Annbieters.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, unsere. Stromvergleich weiter oben auf dieser Seite zu nutzen. Anhand Ihrer Eingaben kann der Vergleichsrechner innerhalb weniger Sekunden die besten Tarife für Ihre Bedürfnisse ermitteln. Mit diesen können Sie jährlich bis zu 30% der Stromkosten im Vergleich zum Grundversorger sparen. Außerdem können Sie von Neukundenboni in Höhe von mehreren hundert Euro und attraktiven Prämien profitieren.

 

Fazit – Wie lange dauert Strom anmelden?

Wenn alles vorbereitet ist und ein aktiver Stromzähler für Ihre Wohnung zur Verfügung steht, können Sie sofort Strom beziehen. Möchten Sie nach dem Umzug nicht erst auf die teure Grundversorgung zurückgreifen, sollten Sie den Vertrag mit dem Anbieter Ihrer Wahl möglichst frühzeitig abschließen. Hierfür benötigen Sie Ihre zukünftige Anschrift, die Nummer des Stromzählers sowie den aktuellen Zählerstand.