Wie viel Strom verbraucht ein Bautrockner?

Ein Bautrockner kommt bei einem Neubau, bei Renovierungen oder auch bei Wasserschäden zum Einsatz. Hierbei hört man sehr oft, dass ein solches Gerät eine Menge Strom verbraucht. Doch wie hoch ist der Stromverbrauch tatsächlich? Das und alles weitere zum Thema beantworten wir Ihnen im folgenden Artikel.

 

Kurze Antwort

Ein Bautrockner verbraucht ca. 300 bis 1.500 Watt pro Stunde. Demnach liegt der Stromverbrauch am Tag bei ca. 7,2 bis 36 kWh (Kilowattstunden). Geht man von einem Strompreis von 0,30 € pro kWh aus, liegen die Stromkosten damit bei rund 2,16 € bis 10,80 € pro Tag (24-stündiger Betrieb). Der tatsächliche Verbrauch hängt jeweils von der Leistung sowie der genutzten Leistungsstufe des Bautrockners ab.

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen

 

Lange Antwort

Sie haben nun in kurzer Form erfahren, wie viel Strom ein Bautrockner pro Stunde bzw. pro Tag verbraucht. Diese Informationen möchten wir an dieser Stelle vertiefen. Dazu zeigen wir Ihnen auf, wer den Strom bei Einsatz eines Bautrockners zahlt und verraten Ihnen, ob die Abschlagszahlungen bei Verwendung des Bautrockners steigen. Außerdem stellen wir Ihnen einen Rechner zum Ermitteln der Stromkosten Ihres Bautrockners zur Verfügung.

 

Wer zahlt den Strom bei Einsatz eines Bautrockners?

Das kommt darauf an, wozu der Bautrockner genutzt wird. Kommt der Trockner allgemein bei einem Neubau oder einer Renovierung zum Einsatz, müssen Sie den Strom selbst zahlen.

Anders sieht das Ganze bei einem Versicherungsfall aus, zum Beispiel bei einem Wasserschaden. Dann übernimmt, falls vorhanden, die Versicherung die Stromkosten. Dazu ist es wichtig, den zusätzlichen Stromverbrauch zu dokumentieren. Dazu dient ein sogenanntes Trocknungsprotokoll, welches die Standdauer und den Verbrauch des Bautrockners (in Kilowatt) enthalten muss. Das Trocknungsprotokoll wird entweder von der Baufirma direkt an die Versicherung weitergeleitet oder nur an Sie. In letzterem Fall müssen Sie den Nachweis an die Versicherung weiterleiten.

 

Stromkosten eines Bautrockners berechnen

Wird geladen...

 

Um den Stromverbrauch und damit die Stromkosten eines Bautrockners zu berechnen, können Sie einfach den zuvor gezeigten Online-Rechner verwenden. Alternativ dazu können Sie die Stromkosten auch händisch ermitteln. Hierzu benötigen Sie folgende Daten:

  • Leistung des Bautrockners
  • Laufzeit des Bautrockners
  • Strompreis pro kWh

Diese setzen Sie in folgende Formel ein, um den Stromverbrauch des Bautrockners während seiner Laufzeit zu ermitteln:

Stromverbrauch des Bautrockners = Leistung des Bautrockners x Laufzeit des Bautrockners

Um daraus die Stromkosten zu ermitteln, multiplizieren Sie den Stromverbrauch mit Ihrem zu zahlenden Strompreis:

Stromkosten des Bautrockners = Stromverbrauch des Bautrockners x Strompreis pro kWh

Beispiel: Ihr Bautrockner läuft mit einer Leistung von 1.200 Watt (= 1,2 Kilowatt, kW). Er benötigt 72 Stunden, um den Bau zu trocknen. Dabei zahlen Sie einen Strompreis von 0,30 € pro kWh. Daraus ergeben sich folgender Stromverbrauch sowie folgende Stromkosten:

Stromverbrauch des Bautrockners = Leistung des Bautrockners x Laufzeit des Bautrockners
Stromverbrauch des Bautrockners = 1,2 kW x 72 h
Stromverbrauch des Bautrockners = 86,4 kWh

Stromkosten des Bautrockners = Stromverbrauch des Bautrockners x Strompreis pro kWh

Stromkosten des Bautrockners = 86,4 kWh x 0,30 € pro kWh
Stromkosten des Bautrockners = 25,92 €

Demnach würde in diesem Beispiel Ihr Bautrockner 86,4 kWh an Strom verbrauchen, was ca. 25,92 € kosten würde.

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen

 

Steigen meine Abschlagszahlungen bei Verwendung eines Bautrockners?

Bei Verwendung eines Bautrockners steigt der Stromverbrauch in kurzer Zeit stark an. Demnach müssten eigentlich auch ihre Abschlagszahlungen an den Stromanbieter steigen. Die Verwendung eines Bautrockners stellt allerdings eine Ausnahme dar. Teilen Sie Ihrem Stromanbieter einfach mit, dass einmalig ein Bautrockner zum Einsatz kam und belegen Sie die Trocknung sowie den daraus resultierenden Mehrverbrauch. Dann treten die Kosten für den Mehrverbrauch lediglich in Ihrer Jahresrechnung auf, erhöhen aber nicht Ihre Abschlagszahlungen.

 

Tipps zum Senken der Stromkosten eines Bautrockners

Wie Sie erfahren haben, ist der Stromverbrauch eine Bautrockners recht hoch. Dennoch gibt es leider nicht allzu viele Möglichkeiten, um den Stromverbrauch niedrig zu halten. Uns sind lediglich folgende eingefallen:

  • Nutzen Sie lediglich eine solche Leistung beim Bautrockner, die Sie wirklich benötigen. Setzen Sie auf eine höhere Leistung, wird entsprechend mehr Strom verbraucht als notwendig.
  • Setzen Sie bevorzugt auf einen modernen und vor allem qualitativ hochwertigen Bautrockner. Ältere/minderwertige Modelle verbrauchen häufig mehr Strom bei der gleichen Trockenleistung, da häufig Energie in anderer Form verloren geht.
  • Falls Sie den Strom selbst zahlen müssten, möchten Sie natürlich auch die Kosten senken. Dazu können Sie nicht nur den Stromverbrauch, sondern auch den zu zahlenden Strompreis gering halten. Letzteres ist mithilfe unseres unabhängigen Stromvergleichs möglich:

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen

 

Fazit – Stromverbrauch Bautrockner

Immer wieder hört man, dass ein Bautrockner enorm viel Strom verbraucht. In unserem Artikel haben Sie nun konkrete Zahlen zum Stromverbrauch eines solchen Geräts erhalten. Zudem haben wir Ihnen einen Online-Rechner zum Ermitteln der Stromkosten zur Verfügung gestellt. Wir hoffen, dass wir Ihnen damit weiterhelfen konnten!