Elektrische Ladung Rechner

Die elektrische Ladung gibt den Elektronenüberschuss bzw. den Elektronenmangel eines Körpers an. Diese wird in Coulomb gemessen. Mithilfe unseres kostenlosen Rechners können Sie die elektrische Ladung in wenigen Sekunden selbst berechnen:

Wird geladen...

Elektrische Ladung Rechner

 

Formeln zur elektrischen Ladung

Q = I * t
Elektrische Ladung (Q) = Stromstärke (I) * Zeit (t)

Q = N * e
Elektrische Ladung (Q) = Anzahl der Ladungen (n) * Elementarladung (e)

 

Was ist die elektrische Ladung?

Die elektrische Ladung gibt an, wie groß der Elektronenüberschuss oder Elektronenmangel eines Körpers ist.

Angegeben wird elektrische Ladung in der Maßeinheit Coulomb (C).

Das Formelzeichen für die elektrische Ladung ist das Q.

Erklärung: Jedes Atom besteht aus einer Atomhülle und einem Atomkern. In der Hülle befinden sich die negativ geladenen Elektronen und im Atomkern die positiv geladenen Protonen sowie die neutralen Neutronen.

Normalerweise ist ein Stoff elektrisch neutral. Er besitzt gleich viele Elektronen und Protonen. Verfügt ein Stoff über mehr Elektronen als Protonen, liegt ein Elektronenüberschuss vor. Er ist elektrisch negativ geladen.

Besitzt der Stoff hingegen mehr Protonen als Elektronen, verfügt er über einen Elektronenmangel. Dann ist er elektrisch positiv geladen.

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen

 

Was ist die Elementarladung?

Die Ladung eines einzelnen Elektrons bezeichnet man als Elementarladung. Sie ist die kleinste Ladung, die es gibt, und wird in Coulomb (C) angegeben:

Elementarladung (e) = 1,602 * 10-19 C

Bei einem Proton ist die Ladung positiv(+e), bei einem Elektron negativ (-e).

 

Elektrische Ladung Einheit

Die Einheit der elektrischen Ladung ist ein Coulomb (C). Die Einheit gibt an, welche Ladung durch den Querschnitt eines Drahts bei einer Dauer von einer Sekunde sowie einer Stromstärke von einem Ampere fließt.

1 C = 1 A * s

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen

 

Wie berechnet man die elektrische Ladung?

Um die elektrische Ladung zu berechnen, können Sie einfach den Rechner oben auf dieser Seite verwenden. Möchten/können Sie dies aus einem Grund nicht, finden Sie hier eine Erklärung, wie Sie die elektrische Ladung selbst berechnen können:

 

Variante 1: Q = I * t

Zur Verwendung dieser Formel wird die Stromstärke benötigt und in welcher Zeit sie durch einen Draht geflossen ist:

Q = I * t
Elektrische Ladung (Q) = Stromstärke (I) * Zeit (t)

Beispiel: Innerhalb einer Stunde (3.600 Sekunden) fließt durch einen Draht eine Stromstärke von 5 Ampere. Berechnen lässt sich die daraus resultierende elektrische Ladung folgendermaßen:

Elektrische Ladung (Q) = 5 A * 3.600 s

Elektrische Ladung (Q) = 18.000 C

 

Variante 2: Q = n * e

Ist die Anzahl der Ladungen eines Körpers bekannt, kann auf Basis der Elementarladung die elektrische Ladung dieses Körpers ermittelt werde. Dazu wird die Anzahl der Ladungen mit der Elementarladung multipliziert:

Q = N * e
Elektrische Ladung (Q) = Anzahl der Ladungen (n) * Elementarladung (e)

Beispiel: Ein Luftballon hat einen Elektronenüberschuss von 1,5605 * 3 * 1019 Elektronen. Demnach lässt sich die elektrische Ladung folgendermaßen berechnen:

Elektrische Ladung (Q) = Anzahl der Ladungen (n) * Elementarladung (e)

Elektrische Ladung (Q) = (1,5605 * 3 * 1019)* (1,602 * 10-19 C)

Elektrische Ladung (Q) = 2,5 C