Wie viel Strom verbrauch ein Whirlpool?

Bei einem Whirlpool bzw. einem Jacuzzi denkt man normalerweise an Entspannung, warmes Wasser und eine angenehme Massage durch die Düsen im Pool. Wenn man sich jedoch näher mit dem Thema beschäftigt, fällt schnell der hohe Stromverbrauch eines Whirlpools auf. So wird beispielsweise Elektrizität benötigt, um die Massagedüsen zu betreiben oder das Wasser zu erwärmen.

Doch wie viel Strom verbraucht ein Whirlpool genau? Diese Frage beantworten wir Ihnen in folgendem Artikel.

 

Kurze Antwort

Ein Whirlpool benötigt etwa 2.500 kWh bis 8.000 KWh (Kilowattstunden) Strom pro Jahr bei einer ganzjährigen Nutzung. Die Stromkosten liegen damit im Bereich von etwa 750 € bis 2.400 € bei einem Strompreis von 0,30 € pro kWh.

Das ist eine sehr große Spanne. Dies liegt vor allem daran, dass es große Unterschiede hinsichtlich Größe des Pools, Leistung der elektrischen Elemente, dem Isolationsgrad, der Nutzungshäufigkeit, dem Standort und der äußeren Einflüsse gibt. Ein großer Jacuzzi beispielsweise benötigt in der Regel mehr Strom als ein Exemplar mit weniger Fassungsvermögen. Auch wird mehr Energie benötigt, wenn Sie den Whirlpool häufiger nutzen.

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen*

 

Lange Antwort

Sie haben nun in kurzer Form erfahren, wie viel Strom ein Whirlpool verbraucht. Dazu haben wir Ihnen die Informationen jedoch nur in kürzester Form bereitgestellt. Im Folgenden möchten wir Ihnen eine genauere Erklärung geben. Dazu gehen wir darauf ein, wodurch Strom beim Whirlpool verbraucht wird und welche Faktoren den Stromverbrauch beeinflussen. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie den Stromverbrauch berechnen können. Zum Abschluss geben wir Tipps, um den Stromverbrauch eines Jacuzzis zu senken.

 

Wodurch wird beim Whirlpool Strom verbraucht?

Der Stromverbrauch eines Whirlpools teilt sich vor allem auf drei Komponenten auf – die Zirkulationspumpe, die Whirlpoolheizung und die Massagepumpe(n).

Die Zirkulationspumpe filtert das Wasser im Whirlpool und hält es in Bewegung. Dadurch wird unter anderem die Bildung von Keimen verhindert. Hierzu muss die Pumpe täglich 20 bis 24 Stunden am Stück laufen. Die Laufzeit pro Jahr beträgt somit rund 7.300 bis 8.760 Stunden.

Auch die Whirlpoolheizung ist sehr wichtig für die Nutzung eines Jacuzzis. Die Heizung erwärmt das Wasser auf die gewünschte Temperatur. Zudem hält sie die Temperatur im Whirlpool. Aus diesem Grund beträgt die Laufzeit pro Tag im Durchschnitt 1,5 bis 2 Stunden, also ca. 550 bis 730 Stunden jährlich.

Massagepumpen werden zur Massage bei Nutzung des Whirlpools eingesetzt. Die Nutzungsdauer der Massagepumpen ist demnach sehr individuell. Geht man von einer Nutzung à 2 Stunden pro Woche aus, liegt die Nutzungsdauer ca. 104 Stunden pro Jahr.

 

Wie viel Strom verbraucht ein Whirlpool im Jahr?

Ein Whirlpool benötigt etwa 2.500 kWh bis 8.000 KWh Strom pro Jahr bei einer ganzjährigen Nutzung. Die Stromkosten liegen damit im Bereich von etwa 750 € bis 2.400 € bei einem Strompreis von 0,30 € pro kWh.

Wie hoch der Stromverbrauch konkret ausfällt, ist von vielen Faktoren abhängig. Zu diesen zählen etwa das Fassungsvermögen des Pools, die Nutzungsdauer und die Leistung der elektrischen Elemente. Wie genau diese Faktoren den Stromverbrauch beeinflussen, erklären wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

Zunächst möchten wir Ihnen zeigen, wie sich der Stromverbrauch eines Whirlpools auf die einzelnen Verbraucher aufteilt. Der Stromverbrauch eines Jacuzzis mit rund 3.700 kWh pro Jahr teilt sich beispielsweise wie folgt auf:

Komponente

Leistung

Nutzungsdauer pro Jahr

Stromverbrauch pro Jahr

Stromkosten pro Jahr

Zirkulations-Pumpe

200 Watt

8.760 Stunden

1.752 kWh

525,60 €

Whirlpoolheizung

2.500 Watt

730 Stunden

1.825 kWh

547,50 €

Massagepumpen

1.500 Watt

104 Stunden

156 kWh

46,80 €

Gesamt

3.733 kWh

1.119,90 €

Die Zirkulationspumpe läuft täglich 24 Stunden. Sie ist also 8.760 Stunden im Einsatz. Ihre Leistung liegt bei 200 Watt (= 0,2 kW). Demnach liegt ihr Stromverbrauch bei 1.752 kWh im Jahr (~ 525,60 €).

Die Whirlpoolheizung wird täglich etwa 2 Stunden genutzt. Ihre Leistungsaufnahme liegt bei 2,5 kW. Der Stromverbrauch beträgt jährlich also ca. 1.825 kWh (~ 547,50 €) bei einer Betriebsdauer von 730 Stunden.

Die Massagepumpen werden 2 Stunden pro Woche genutzt, also 104 Stunden im Jahr. Ihre Leistung beträgt 1,5 kW. Der Stromverbrauch liegt jährlich somit bei etwa 156 kWh (~ 46,80 €).

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen*

 

Welche Faktoren beeinflussen den Stromverbrauch eines Whirlpools?

Einer der wichtigsten Faktoren für den Stromverbrauch eines Whirlpools ist dessen Größe und damit das Fassungsvolumen. Je mehr Wasser im Pool erhitzt werden muss, desto mehr Strom wird verbraucht.

Doch auch die Temperatur, die das Waser erreichen soll, spielt eine entscheidende Rolle. Je wärmer das Wasser sein soll, desto mehr Strom wird zum Erhitzen benötigt.

Auch die Häufigkeit der Nutzung spielt somit eine wichtige Rolle. Je häufiger der Whirlpool genutzt wird, desto häufiger muss er erwärmt werden. Auch kommen dann die Massagedüsen häufiger zum Einsatz. Entsprechend steigt der Stromverbrauch an.

Die Außentemperatur sowie das Wetter sind ein weiterer Faktor. Dieser lässt sich jedoch leider nicht beeinflussen. Generell gilt hier, dass eine niedrigere Außentemperatur sowie kalter Wind zu einem höheren Stromverbrauch führen, da die Heizung stärker arbeiten muss, um die Wassertemperatur oben zu halten.

Eine gute Isolation des Jacuzzis ist wichtig, um den Einfluss der Außentemperatur zumindest etwas zu verringern. Eine gute Abdeckung sowie eine Isolation von Unten können hier sehr gut helfen.

 

Stromkosten eines Whirlpools berechnen

Wird geladen...

 

Um die Stromkosten eines Whirlpools zu berechnen, müssen Sie zunächst den Verbrauch der einzelnen elektrischen Teile ermitteln. Im Anschluss addieren Sie die Werte zum Gesamtverbrauch des Pools.

Dazu benötigen Sie folgende Werte:

  • Betriebsdauer der Zirkulationspumpe pro Tag
  • Leistung der Zirkulationspumpe
  • Betriebsdauer der Whirlpoolheizung pro Tag
  • Leistung der Whirlpoolheizung
  • Betriebsdauer der Massagepumpe pro Jahr
  • Leistung der Massagepumpe

Diese Werte setzen Sie einfach in unseren Rechner ein, um den Stromverbrauch zu ermitteln. Alternativ können Sie den Stromverbrauch der Heizung sowie Pumpen folgendermaßen berechnen:

jährlicher Stromverbrauch Zirkulationspumpe = Betriebsdauer pro Tag x 365 Tage x Leistung

jährlicher Stromverbrauch Whirlpoolheizung = Betriebsdauer pro Tag x 365 Tage x Leistung

jährlicher Stromverbrauch Massagepumpe = Betriebsdauer pro Jahr x Leistung

Die Stromkosten wiederum erhalten Sie, indem Sie die Stromverbrauche mit dem zu zahlenden Strompreis pro kWh multiplizieren:

jährliche Stromkosten Zirkulationspumpe = jährlicher Stromverbrauch x Strompreis pro kWh

jährliche Stromkosten Whirlpoolheizung = jährlicher Stromverbrauch x Strompreis pro kWh

jährliche Stromkosten Massagepumpe= jährlicher Stromverbrauch x Strompreis pro kWh

Den gesamten Stromverbrauch und die gesamten Stromkosten wiederum erhalten Sie, indem Sie alle entsprechenden Werte der einzelnen Bauteile addieren:

jährlicher Stromverbrauch Whirlpool = Stromverbrauch Zirkulationspumpe + Stromverbrauch Whirlpoolheizung + Stromverbrauch Massagepumpe

jährliche Stromkosten Whirlpool = Stromkosten Zirkulationspumpe + Stromkosten Whirlpoolheizung + Stromkosten Massagepumpe

Den Strompreis erhalten Sie alternativ, wenn Sie den gesamten Stromverbrauch mit dem zu zahlenden Strompreis multiplizieren:

jährliche Stromkosten Whirlpool = Stromverbrauch Whirlpool x Strompreis pro kWh

Beispiel: Die Zirkulationspumpe läuft täglich 24 Stunden. Ihre Leistung liegt bei 200 Watt (= 0,2 kW). Die Whirlpoolheizung wird täglich etwa 2 Stunden genutzt und ihre Leistungsaufnahme liegt bei 2,5 kW. Die Massagepumpen werden durchschnittlich 2 Stunden pro Woche genutzt, also 104 Stunden im Jahr. Ihre Leistung beträgt 1,5 kW. Der zu zahlende Strompreis liegt bei 0,30 € pro kWh. Daraus ergeben sich folgender Stromverbrauch sowie folgende Stromkosten:

jährlicher Stromverbrauch Zirkulationspumpe = Betriebsdauer pro Tag x 365 Tage x Leistung
jährlicher Stromverbrauch Zirkulationspumpe = 24 Stunden pro Tag x 365 Tage x 0,2 kW
jährlicher Stromverbrauch Zirkulationspumpe = 1.752 kWh

jährliche Stromkosten Zirkulationspumpe = jährlicher Stromverbrauch x Strompreis pro kWh
jährliche Stromkosten Zirkulationspumpe = 1.752 kWh x 0,30 € pro kWh
jährliche Stromkosten Zirkulationspumpe = 525,60 €

jährlicher Stromverbrauch Whirlpoolheizung = Betriebsdauer pro Tag x 365 Tage x Leistung
jährlicher Stromverbrauch Whirlpoolheizung = 2 Stunden pro Tag x 365 Tage x 2,5 kW
jährlicher Stromverbrauch Whirlpoolheizung = 1.825 kWh

jährliche Stromkosten Whirlpoolheizung = jährlicher Stromverbrauch x Strompreis pro kWh
jährliche Stromkosten Whirlpoolheizung = 1.825 kWh x 0,30 € pro kWh
jährliche Stromkosten Whirlpoolheizung = 547,50 €

jährlicher Stromverbrauch Massagepumpe = Betriebsdauer pro Jahr x Leistung
jährlicher Stromverbrauch Massagepumpe = 104 Stunden pro Jahr x 1,5 kW
jährlicher Stromverbrauch Massagepumpe = 156 kWh

jährliche Stromkosten Massagepumpe= jährlicher Stromverbrauch x Strompreis pro kWh
jährliche Stromkosten Massagepumpe= 156 kWh x 0,30 € pro kWh
jährliche Stromkosten Massagepumpe= 46,80 €

jährlicher Stromverbrauch Whirlpool = Stromverbrauch Zirkulationspumpe + Stromverbrauch Whirlpoolheizung + Stromverbrauch Massagepumpe
jährlicher Stromverbrauch Whirlpool = 1.752 kWh + 1.825 kWh + 156 kWh
jährlicher Stromverbrauch Whirlpool = 3.733 kWh

jährliche Stromkosten Whirlpool = Stromkosten Zirkulationspumpe + Stromkosten Whirlpoolheizung + Stromkosten Massagepumpe
jährliche Stromkosten Whirlpool = 525,60 € + 547,50 € + 46,80 €
jährliche Stromkosten Whirlpool = 1.119,90 €

Anstatt den Stromverbrauch zu berechnen, können Sie ihn natürlich auch ganz genau messen. Verwenden Sie hierzu ein Energiemessgerät* und schalten Sie dieses zwischen die elektrischen Teile des Whirlpools und die Steckdose.

 

Tipps zum Senken des Stromverbrauchs eines Whirlpools

Wie Sie erfahren haben, verbraucht ein Whirlpool sehr viel Strom. Entsprechend sinnvoll sit es, den Energieverbrauch möglichst gering zu halten. Hierzu möchten wir Ihnen folgende Tipps geben:

  • Entscheiden Sie sich bereits beim Kauf eines Jacuzzis für eine möglichst gut isolierte Variante. Das Beheizen des Wassers macht einen sehr großen, teilweise sogar den größten Anteil am Stromverbrauch aus. Wenn der Pool gut isoliert ist, wird weniger Strom für das Beheizen benötigt.
  • Wählen Sie nach Möglichkeit einen windgeschützten Standort in Richtung Süden. Da der Whirlpool keinem kalten Wind ausgesetzt ist, kühlt er schneller ab. Durch die Südausrichtung wird er zudem durch die Sonne zusätzlich aufgeheizt.
  • Isolieren Sie den Jacuzzi vom Boden aus. Hierzu können Sie Hartschaumplatten verwenden.
  • Decken Sie den Whirlpool zudem bei Nichtbenutzung mit einer stark isolierenden Abdeckung aus Schaumstoff ab. Als Richtwert für die Stärke dieser Abdeckung können sie mit 10 cm kalkulieren. Wichtig bei der Abdeckung ist, dass sie dicht am Rand des Jacuzzis abschließt.
  • Reinigen Sie regelmäßig den Filter der Pumpe. Ein verschmutzter Filter erhöht die benötigte Leistung der Pumpe und damit den Stromverbrauch.
  • Dieser Tipp senkt zwar nicht den Stromverbrauch, aber unter Umständen Ihre Stromkosten: Vergleichen Sie die Stromanbieter und wechseln Sie zu einem günstigeren Tarif. Nutzen Sie hierzu einfach unseren kostenlosen Stromrechner:

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen*

 

Fazit – Wie viel Strom verbrauch ein Whirlpool?

Ein Whirlpool kann in der Tat sehr viel Strom verbrauchen. Bei einem großen Whirlpool kann der Stromverbrauch den eines ganzen Haushalts übersteigen. Entsprechend sollten Sie versuchen, den Stromverbrauch so gering wie möglich zu halten. Wie das geht, haben wir Ihnen im Artikel erklärt. Auch haben wir Ihnen gezeigt,