Strom ohne Schufa: Erhalte ich Strom ohne bzw. trotz negativer Bonität?

In Deutschland haben Sie die freie Auswahl beim Stromanbieter. Das ist auch ohne Schufa bzw. bei einer negativen Bonität der Fall. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie einen günstigen Stromanbieter ohne Schufa finden können. Hierzu beantworten wir folgende Fragen:

  • Welche Informationen enthält eine Schufa-Prüfung?
  • Stromanbieter wechseln ohne Bonitätsprüfung – Ist das möglich?
  • Sollte ich den Stromanbieter bei einem negativen Schufa-Eintrag wechseln?
  • Was passiert, wenn mich kein Stromanbieter annimmt?

 

Kurze Antwort

Die meisten Stromanbieter führen vor dem Vertragssschluss eine Bonitätsprüfung durch. Das trifft jedoch nicht auf alle Anbieter zu. Einige verzichten auf jegliche Bonitätsauskunft. Andere wiederum führen die Prüfung nur vereinzelt durch.

Deshalb sollten Sie ganz einfach bei mehreren Stromanbietern einen Stromvertrag anfragen. So steigern Sie Ihre Chance, erfolgreich einen Stromvertrag abzuschließen. Sollten Sie trotz allen Bemühungen nur Absagen erhalten, bleiben Sie dennoch nicht im Dunkeln sitzen. In dem Fall werden Sie weiterhin durch den Gundversorger beliefert.

Hinweis: Der Stromtarif des Grundversorgers ist in der Regel ziemlich teuer. Wir empfehlen Ihnen deshalb, dass Sie unseren Stromrechner verwenden. Mit diesen können Sie in wenigen Minuten den günstigsten Stromanbieter für Ihre Bedürfnisse finden, einen Vertrag beim Anbieter anfragen und somit bis zu 30% jährlich sparen:

 

Lange Antwort

Sie haben nun bereits eine kurze Übersicht dazu erhalten, ob Sie trotz negativer Schufa einen Stromvertrag beim Anbieter der wahl abschließen können. Die dort enthaltenen Informationen haben wir jedoch nur auf das Wichtigste beschränkt. An dieser Stelle möchten wir Ihnen weitere hilfreiche Tipps und Hinweise zum Thema mitteilen.

Sie können auch trotz negativer Bonität laut  Schufa-Auskunft einen Stromvertrag mit dem Anbieter Ihrer Wahl abschließen. Marco2811 – stock.adobe.com)

 

Welche Informationen enthält eine Schufa-Prüfung?

Die Schufa Holding AG sammelt in Ihrer Datenbank sämtliche Daten zu finanziellen Angelegenheiten von Verbrauchern. Darin sind neben Name und Anschrift auch Verträge enthalten, welche an die Schufa gemeldet wurden. Die folgende Liste gibt einen Überblick zu den gespeicherten Daten in der Schufa:

  • Personendaten
    • Name
    • Vorname
    • Geburtsdatum
    • Geburtsort
    • aktuelle Anschrift
    • ehemalige Adressen
  • Informationen über Bankgeschäfte mit
    • Basiskonten
    • Girokonten
    • Kreditkarten
    • Pfändungsschutzkonten
    • Ratenkrediten
  • Informationen zu Forderungen
    • fällige Forderungen
    • Mahnungen
    • Forderungstitel
    • erfüllte Forderungen
  • Informationen über Missbrauch, Betrug oder Täschung bezüglich Identität oder Bonität
  • Informationen aus amtlichen Bekanntmachungen sowie Veröffentlichungen
  • Scorewerte

Welche Informationen davon genau in einer Auskunft enthalten sind, ist immer abhängig von der Person bzw. Organisation, die eine Auskunft verlangt.

Negative Einträge in der Schufa können unterschiedliche Gründe haben. In erster Linie sind nicht erfüllte Zahlugnsforderungen die Ursache. Hier haben wir Ihnen einige mgöliche Gründe für einen negativen Schufa-Score aufgelsitet:

  • nicht gezahlte Rechnungen
  • gestellte Kreditanfragen
  • häufiger Wechsel des Girokontos
  • häufiger Wohnortwechsel

 

Stromanbieter wechseln ohne Bonitätsprüfung – Ist das möglich?

Die ganz einfache Antwort lautet: Ja! Sie können auch trotz negativer Bonität einen Stromvertrag beim Anbieter Ihrer Wahl abschließen. Allerdings funktioniert das nicht immer. Die meisten Stromanbieter führen – zumindest stichprobenartig – eine Schufa-Abfrage protenzieller Kunden durch. Ein negativer Schufa-Score kann dann eine Ablehnung des Vertrags nach sich ziehen.

Wird ein Stromvertrag abgelehnt, sollten Sie dem Stromanbieter Ihre Situation kommunizieren. Bieten Sie auch die Zahlung per Vorkasse oder das Hinterlegen einer Kaution an, falls es Ihre finanzielle Lage zulässt. Viele Stromanbieter stimmen dann aus Kulanz doch einem Vertrag zu.

 

Sollte ich den Stromanbieter bei einem negativen Schufa-Eintrag wechseln?

Falls Sie durch den Stromvertrag bei einem anderen Stromanbieter Geld sparen können, sollten Sie einen Anbieterwechsel durchführen. Schließlich können Sie mithilfe der gesparten Stromkosten wiederum Ihre negativen Schufascore veressern, indem Sie offene Rechnugnen begleichen oder ähnliches.

Hierbei können ihnen auch die hezahlten Wechselboni helfen. Viele Stromanbieter zahlen neuen Kunden für den Wechsel direkt zum Vertragsbeginn oder nach einer gewissen Laufzeit hohe Boni. Diese können mehrere hundert Euro auf einmal betragen.

 

Was passiert, wenn mich kein Stromanbieter annimmt?

Sie müssen Sich keine Sorgen machen, falls Sie keinen Vertrag von einem Stromanbieter erhalten. Sie werden dennoch Strom beziehen und bleiben nicht im Dunkeln sitzen. Stattdessen werden Sie vom Grundversorger mit Strom versorgt.

Dennoch sollten Sie die Augen nach anderen Stromanbietern offen halten. Schließlich ist der Grundversorger in der Regel wesentlich teuere als die günstigsten Tarife. Vergleichen Sie deshalb stets verschiedene  Angebote und stellen Sie Anträge auf einen Stromvertrag. Eventuell haben Sie einmal Glück und bekommen eine Zusage. Die Strom-Grundversorgung lässt sich ohnehin zu jeder Zeit mit einer Frist von 2 Wochen kündigen.

Nutzen Sie für die Auswahl eines Stromanbieters unseren Stromvergleich auf dieser Seite und sparen Sie bis zu mehrere hundert Euro pro Jahr!

 

Fazit – Strom ohne Schufa: Erhalte ich Strom ohne bzw. trotz negativer Bonität?

Ein schlechter Schufa-Score bedeutet nicht, dass Sie keinen Strom mehr beziehen. Bei vielen Stromanbietern haben Sie auch mit einer negativen Bonität die Chance auf einen Stromvertrag. Falls Sie dennoch nur Ablehnung erhalten, werden Sie vom Grundversorger weiterhin mit Strom versorgt, wenn auch zu einme etwas teueren Tarif. Deshalb lohnt es sich, regelmäßig nach günstigeren Anbietern ausschau zu halten und durch den Abschluss eines Stromvertrags bares Geld zu sparen.