Wie viel Strom verbraucht eine Spülmaschine?

Vor einigen Jahren war der Geschirrspüler noch purer Luxus. Heute findet man ein solches Gerät in nahezu jedem Haushalt. Dabei ist eine Spülmaschine ein wahrer Energiefresser. Doch wie viel Strom verbraucht eine Spülmaschine konkret? Diese Frage beantworten wir Ihnen im folgenden Artikel.

Drüber hinaus erklären wir Ihnen, wie Sie den Stromverbrauch Ihres Geschirrspülers senken und die Stromkosten berechnen können. Für letzteres stellen wir Ihnen auch einen Online-Rechner zur Verfügung.

 

Kurze Antwort

Eine Spülmaschine verbraucht üblicherweise pro Waschgang zwischen 0,65 kWh und 1,60 kWh Strom. Die Stromkosten betragen demnach rund 0,20 € bis 0,48 € pro Spülgang. Wie hoch der Stromverbrauch eines Geschirrspülers konkret ist, hängt unter anderem vom Hersteller, dem Modell sowie dem Spülprogramm ab.

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen den Stromverbrauch verschiedener Spülprogramme pro Spülgang:

Spülprogramm

Dauer (h:min)

Stromverbrauch

Stromkosten

Kurz

0:30 bis 0:45

0,65 bis 0,85 kWh

0,20 bis 0,26 €

Automatik

0:35 bis 2:30

0,65 bis 1,50 kWh

0,20 bis 0,45 €

Schon

0:50 bis 1:55

0,70 bis 0,90 kWh

0,21 bis 0,27 €

Normal

1:20 bis 2:15

1,10 bis 1,35 kWh

0,33 bis 0,41 €

Intensiv

2:10 bis 3:00

1,35 bis 1,60 kWh

0,41 bis 0,48 €

Eco/Spar

3:15 bis 5:0

0,8 bis 0,9 kWh

0,24 bis 0,27 €

Die Tabelle zeigt lediglich Richtwerte für den Stromverbrauch. Der konkrete Stromverbrauch in der Praxis ist stets abhängig von Modell, Hersteller Energieeffizienz der Spülmaschine. Bei den Stromkosten kommt der von Ihnen zu zahlenden Strompreis als weiterer Faktor hinzu. Wir sind bei unsererer Berechnung von 0,30 € pro kWh ausgegangen.

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen

 

Lange Antwort

Sie haben nun bereits in kurzer Form von uns erfahren, wie viel Strom eine Spülmaschine verbraucht. Diese Informationen möchten wir in den folgenden Abschnitten vertiefen.

 

Stromkosten einer Geschirrspülmaschine berechnen

Wird geladen...

Die Stromkosten einer Geschirrspülmaschine können Sie ganz einfach mit unserem Rechner ermitteln. Alternativ dazu können Sie Kosten auch selbst berechnen. Dazu benötigen Sie lediglich den Stromverbrauch pro Spülgang, die Anzahl der Spülgänge pro Woche sowie den zu zahlenden Preis pro Kilowattstunde. Diese Werte müssen Sie in folgende Formel einsetzen:

Stromkosten pro Jahr = Stromverbrauch pro Spülgang x Spülgänge pro Woche x 52 Wochen x Strompreis pro kWh

Beispiel: Sie nutzen Ihre Spülmaschine 3-mal pro Woche. Der Stromverbrauch beträgt dabei 1 kWh pro Spülgang. Zudem zahlen Sie einen Strompreis von 0,30 € pro kWh. Damit ergeben sich folgende jährliche Stromkosten:

Stromkosten pro Jahr = 1 kWh x 3 x 52 x 0,30 € / kWh = 46,80 €

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen

 

Stromverbrauch Spülmaschine vs. Abwaschen von Hand – Was ist sparsamer?

Obwohl es im ersten Moment nicht so scheint, ist die Nutzung einer Spülmaschine tatsächlich die energiesparendere Variante. Voraussetzungen dafür ist, dass es sich um einen modernen Geschirrspüler handelt, der eine hohe Energieeffizienzklasse besitzt.

Geht man von der Reinigung von 12 Maßgedecken aus, so verbraucht ein energieeffizienter Geschirrspüler nur 0,85 kWh Strom sowie rund 10 Liter Wasser. Beim Spülen von Hand werden hingegen ganze 70 Liter Wasser benötigt. Diese hohe Menge Wasser zu erhitzen benötigt auch mehr Strom – ganze 1,8 kWh.

Dabei wird allerdings davon ausgegangen, dass das Geschirr unter laufendem Wasser abgespült wird. In der Praxis ist das üblicherweise nicht so. Stattdessen wird die Spüle einmalig mit Wasser gefüllt und mit diesem das Geschirr gereinigt. In dem Fall werden nur rund 10 Liter Wasser beim Abwaschen von Hand benötigt. Der Stromverbrauch sinkt entsprechend auf nur noch rund 0,25 bis 0,30 kWh.

 

Stromkosten einer Spülmaschine senken

Wie Sie erfahren haben, benötigt eine Spülmaschine recht viel Strom. Entsprechend ist es sinnvoll, den Stromverbrauch möglichst gering zu halten. Nutzen Sie dazu folgende Tipps:

  1. Spülen Sie das Geschirr und Besteck nicht per Hand vorher ab. Dadurch sparen Sie nicht nur Wasser und damit Wasserkosten, sondern auch Strom. Schließlich muss das Wasser erst (über einen Durchlauferhitzer) erwärmt werden.
  2. Stellen Sie nach Möglichkeit eine geringere Temperatur bei der Geschirrspülmaschine ein. Ein großer Teil des Stroms wird zum Erhitzen des Spülwassers genutzt. Je niedriger die Temperatur des Wassers eingestellt ist, desto kürzer muss es erhitzt werden und umso geringer fällt der Stromverbrauch aus.
  3. Starten Sie dien Spülgang nur, wenn die Maschine voll beladen ist. Spezielle Programme für eine halbe Beladung sparen in der Regel maximal 20 % des Stroms. Entsprechend lohnt es sich mehr, wenn Sie den Geschirrspüler nur voll beladen starten.
  4. Setzen Sie auf Öko- bzw. Sparprogramme. Diese haben zwar eine längere Laufzeit, verbrauchen gleichzeitig aber deutlich weniger Strom als Standardprogramme.
  5. Schalten Sie die Spülmaschine direkt nach dem Spülgang aus. Solange dies nicht geschieht, ist der Geschirrspüler im Standby und verbraucht Strom.
  6. Verwenden Sie einen Geschirrspüler mit einer hohen Energieeffizienz:

 

Stromverbrauch effizienter vs. ineffizienter Geschirrspüler

Um den letzten Punkt aus unserer Auflistung zum Senken der Stromkosten zu verdeutlichen, möchten wir Ihnen an dieser Stelle den Unterschied beim Stromverbrauch zwischen einem effizienten und einem ineffizienten Geschirrspüler darstellen.

Beim ineffizienten Gerät haben wir uns für ein Modell mit einem Stromverbrauch von 0,80 kWh pro Waschgang entschieden. Der effizientere Geschirrspüler wiederum benötigt nur 0,55 kWh Strom pro Spülgang.

Die daraus resultierenden Stromkosten sowie Einsparungen finden Sie in der nachfolgenden Tabelle:

Ineffizienter Geschirrspüler

Effizienter Geschirrspüler

Ensparung

Stromverbrauch pro Waschgang

0,80 kWh

0,55 kWh

0,25 kWh

Stromkosten pro Waschgang

0,24 €

0,165 €

0,075 €

Stromverbrauch im Jahr

124,8 kWh

85,8 kWh

39 kWh

Stromkosten

im Jahr

37,44 €

25,74 €

11,70 €

Stromverbrauch in 10 Jahren

1248 kWh

858 kWh

390 kWh

Stromkosten in 10 Jahren

374,40 €

257,40 €

117 €

Die Angaben in der Tabelle beziehen sich auf einen Strompreis von 0,30 € pro kWh sowie 3 Spülgänge pro Woche.

A ist die energieeffizienteste Klasse während G für eine besonders schlechte Energieeffizienz steht.

 

Fazit – Wie viel Strom verbraucht eine Spülmaschine?

Im Artikel haben Sie erfahren, wie viel Strom eine Spülmaschine verbraucht. Die Unterschiede sind hierbei je nach Spülprogramm und Effizienzklasse des Geschirrspülers erheblich. Beispiele für den Verbrauch haben wir Ihnen im Artikel gegeben. Außerdem haben wir einen Rechner zum Ermitteln der Stromkosten zur Verfügung gestellt. Wir hoffen, dass wir Ihnen damit weiterhelfen konnten!

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen