Stromverbrauch Toaster

Nach der Kaffeemaschine ist der Toaster für viele Menschen wohl eins der wichtigsten Geräte am Morgen. Schließlich gehört ein schön knuspriger Toast ohne Frage zu jedem guten Frühstück. Doch wie viel Strom wird eigentlich verbraucht, um das weiche Brot in einen knusprigen, goldbraunen Toast zu verwandeln? Diese Frage beantworten wir Ihnen im folgenden Text.

 

Kurze Antwort

Ein Toaster benötigt je nach Leistung, Bräunungsgrad und zu toastender Backware etwa 2 bis 5 Minuten zum Toasten. Die Leistung der meisten Geräte beträgt zwischen 800 und 1.400 Watt. Einmal toasten verbraucht entsprechend ca. 30 bis 120 Watt. Auf ein Jahr gerecht liegt der Stromverbrauch somit durchschnittlich bei rund 30.000 Wh (30 kWh). Bei einem Strompreis von 0,30€ pro kWh ergeben sich somit Stromkosten von etwa 9 €.

Mithilfe unseres Online-Rechners können Sie den Stromverbrauch und die Stromkosten Ihres Toasters ganz einfach selber bestimmen:

Wird geladen...

Stromverbrauch Toaster berechnen

 

Ergebnis:

 

 

Lange Antwort

Sie haben nun in kurzer Form von uns erfahren, wie viel Strom ein Toaster verbraucht und was das Ganze kostet. Diese Informationen möchten wir nun vertiefen. Dazu gehen wir darauf ein, wie sich der Stromverbrauch eines Toasters zusammensetzt und wie Sie mit einem Toaster Strom sparen können.

 

Leistung des Toasters und Dauer entscheidend

Der Stromverbrauch eines Elektrogeräts ergibt sich aus dem Produkt von Leistung und Betriebsdauer. Das gilt auch bei einem Toaster:

Stromverbrauch Toaster = Leistung x Betriebsdauer

Entsprechend spielt es beim Stromverbrauch nicht nur eine Rolle, wie viel Leistung Ihr Gerät hat, sondern auch, wie lange Sie Ihren Toast bräunen. Je länger das Toasten dauert und je größer die Leistung ist, desto mehr Strom wird verbraucht.

Ein Toaster mit hoher Leistung muss entsprechend nicht unbedingt auch einen größeren Stromverbrauch bedeuten. Bei einer größeren Leistung erhitzen sich auch die Heizstäbe im Toaster schneller und der Toast wird in kürzerer Zeit goldbraun sowie knusprig. Das zeigt folgendes Beispiel:

 

Beispielrechnung zum Stromverbrauch eines Toasters

Gerät A hat eine Leistung von 800 Watt und benötigt 3 Minuten zum Bräunen des Toasts.

Gerät B hat eine Leistung von 1.000 Watt und benötigt 2 Minuten zum Bräunen des Toasts.

Die Berechnung lautet also wie folgt:

Stromverbrauch Gerät A = 800 Watt x 3 Minuten
Stromverbrauch Gerät A = 800 Watt x 0,05 Stunden
Stromverbrauch Gerät A = 40 Wh

Stromverbrauch Gerät B = 1.000 Watt x 2 Minuten
Stromverbrauch Gerät B = 1.000 Watt x 0,03333 Stunden
Stromverbrauch Gerät B = 33,33 Wh

Wie Sie sehen können, verbraucht Gerät B weniger Strom fürs Toasten, obwohl es eine höhere Leistung hat. Das liegt ganz einfach daran, dass es weniger Zeit benötigt.

Ein wichtiger Faktor für Unterschiede beim Stromverbrauch ist auch die Energieeffizienz des Geräts. Je höher diese ist, umso mehr Strom wird tatsächlich genutzt, um den Toast zu bräunen und zu erwärmen. Entsprechend fällt ach der Stromverbrauch bei höherer Effizienz niedriger aus.

Besitzt ein Toaster beispielsweise eine Effizienz von 80 %, so werden nur 80 % der zugeführten Energie in Form von Strom genutzt, um tatsächlich Brot zu toasten. Die restlichen 20 % gehen beispielsweise als Wärme an die Umwelt und das Gehäuse des Toasters verloren.

 

Strom beim Toasten sparen

Wie Sie bereits weiter oben erfahren haben, verbraucht ein Toaster vergleichsweise wenig Strom. So kostet das Toasten nur wenige Cent pro Tag. Entsprechend gibt es auch kaum Stellschrauben, um den Stromverbrauch des Geräts zu senken.

Die einzig wahre Möglichkeit besteht darin, dass Sie einen geringeren bräunungsgrad einstellen. Dann benötigt der Toaster eine kürzere Zeit zum Toasten und verbraucht entsprechend weniger Strom. Hier sollten Sie sich allerdings fragen, ob Ihnen der Verzicht auf den gewünschten Bräunungsgrad weniger als einen Cent an Stromersparnis wert ist.

Allerdings können Sie sehr wohl Geld und Strom sparen, indem Sie einen Toaster verwenden. Wenn Sie beispielsweise Brötchen aufbacken möchten, sollten Sie anstatt des Backofens einen Toaster verwenden. Der Toaster bäckt die Brötchen nicht nur schneller auf. sondern verbraucht aufgrund der geringeren Betriebszeit auch noch weniger Strom.

Je dunkler ein Toast getoastet wird, desto mehr Energie in Form von Strom wird benötigt.

 

Fazit – Stromverbrauch Toaster

Toaster sind sehr stromsparend. Sie benötigen selbst beim täglichen Toasten nur so wenig Energie, dass es im Jahr gerade einmal wenige Euro kostet, einen Toaster zu betreiben. Alles weitere haben Sie im obigen Artikel erfahren. Wir hoffen, dass wir Ihnen damit weiterhelfen konnten!