Wie viel Strom verbraucht ein Backofen?

Sie nutzen regelmäßig Ihren Backofen und fragen sich wie viel Strom dieser verbraucht? Dann sind Sie hier genau richtig. Auf dieser Seite verraten wir Ihnen, wie viel Strom ein Backofen verbraucht. Außerdem stellen wir Ihnen einen Rechner zum Ermitteln der Stromkosten zur Verfügung.

 

Kurze Antwort

Der Stromverbrauch eines Backofens ist abhängig von der Größe des Ofens sowie dessen Energieeffizienz und dem Alter des Geräts. Entsprechend weit gehen die Werte hier auseinander. Ein kleiner, moderner Backofen mit der Energieeffizienzklasse A+++ verbraucht beispielsweise nur rund 0,35 kWh, während ein altes Modell mit gleicher Größe und Effizienzklasse D mehr als 1,5 kWh verbraucht.

 

Lange Antwort

Nachdem Sie nun in kurzer Form erfahren haben, wie viel Strom ein Backofen verbraucht, möchten wir dieses Wissen nun vertiefen. Dazu zeigen wir Ihnen den Stromverbrauch eines Backofens bei verschiedenen Aktivitäten auf. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie die Stromkosten Ihres Geräts ermitteln können. Darüber hinaus geben wir Ihnen Tipps zum Senken des Stromverbrauchs Ihres Backofens.

 

Unterschiede der Größen und Effizienzklassen von Backöfen

Seitdem im Jahr 2015 die Energieeffizienzlabel genutzt werden, um die Energieeffizienz verschiedener Backöfen anzuzeigen, wird auch der durchschnittliche Stromverbrauch angegeben. Diesen Wert sollten Sie auch nicht außer Acht lassen. Zwar können Backöfen der gleichen Energieeffizienzklasse angehören, aber aufgrund ihrer unterschiedlichen Größen komplett unterschiedliche Verbrauchswerte aufweisen.

So werden Backöfen in folgende Klassen unterteilt:

  1. Kleine Backöfen: 12 bis 34 Liter
  2. Mittlere Backöfen: 35 bis 64 Liter
  3. Große Backöfen : 65 Liter und mehr

Hierbei gilt: Je größer der Backofen ist, desto mehr Strom wird für die gleiche Aktivität verbraucht. Deshalb sollten Sie Öfen nur innerhalb einer Größenklasse auf dem ersten Blick anhand der Energieeffizienzklasse vergleichen / auswählen. Die endgültige Entscheidung sollten Sie jedoch anhand des tatsächlichen Durchschnittverbrauchs treffen.

 

Stromverbrauch verschiedener Nutzungsmöglichkeiten

Sie haben nun erfahren, dass sich der Stromverbrauch von Backöfen aufgrund der Größe und Energieeffizienzklasse unterscheidet. Allerdings verbraucht ebenso der gleiche Backofen bei verschiedenen Aktivitäten unterschiedliche Mengen an Strom.

Gehen wir von einem Backofen mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 0,6 kWh bei 180 °C aus, so ergeben sich bereits erhebliche Unterschiede darin, ob man lediglich 12 Minuten eine Pizza aufbackt, einen Auflauf für 30 Minuten erwärmt oder einen Kuchen 60 Minuten lang backen lässt.

Damit unterschieden sich der Stromverbrauch und die Stromkosten bei einem Strompreis von 30 ct pro kWh wie folgt:

  • Pizza aufbacken: 0,12 kWh (0,036 €)
  • Auflauf erwärmen: 0,30 kWh (0,09 €)
  • Kuchen backen: 0,60 kWh (0,18 €)

Darüber hinaus macht es einen Unterschied, auf welche Temperatur der Ofen eingestellt ist. In unserem Beispiel sind wir bei allen drei Backgängen von der gleichen Temperatur ausgegangen. Pro Stunde verbrauchen entsprechend alle gleich viel Strom. Bei einer höheren Temperatur steigt jedoch auch der Stromverbrauch. Bei einer geringen Temperatur hingegen wird weniger Strom verbraucht.

 

Stromkosten eines Backofens berechnen

Wird geladen...

Möchten Sie nicht unseren kostenlosen Stromrechner verwenden, können Sie den Stromverbrauch auch selbst ausrechnen. Hierzu benötigen Sie lediglich folgende Werte:

  • Stromverbrauch des Backofens
  • Häufigkeit der Nutzung pro Jahr
  • Dauer pro Nutzung
  • Zu zahlender Strompreis pro Kilowattstunde

Diese werden in diese Formel eingesetzt:

Stromkosten pro Jahr = Stromverbrauch x Dauer pro Nutzung x Nutzungen pro Jahr x Strompreis

Beispiel: Ihr Backofen besitzt einen Verbrauch von 0,5 kWh. Sie nutzen ihn 150-mal im Jahr. Durchschnittlich wird der Ofen dabei eine Stunde verwendet. Der zu zahlende Strompreis liegt bei 0,30 € pro Kilowattstunde (kWh).

Stromkosten pro Jahr = 0,5 kWh x 1 h x 150 x 0,30 € = 22,50 €

 

Stromkosten eines Backofens senken

Nutzen Sie folgende Tipps, um Strom bei der Verwendung eines Backofens zu sparen:

  • Nutzen Sie bevorzugt die Umluftfunktion. Da hier die Luft zirkuliert und sich die Wärme besser verteilt, wird weniger Wärme benötigt und entsprechend rund 20 % Strom gespart.
  • Wenn das Vorheizen nicht unbedingt notwendig ist, sollten Sie darauf verzichten. Damit lässt sich eine Menge Strom sparen. Schließlich dauert das Vorheizen meist rund 10 Minuten und ist häufig nicht nötig.
  • Backen Sie Brötchen nicht im Backofen auf, sondern nutzen Sie dafür einen Toaster. Letzterer verbraucht für die gleich Aufgabe 70 % weniger Strom.
  • Nutzen Sie die Restwärme des Backofens. Dies ist bis zu 10 bis 15 Minuten nach Verwendung des Ofens möglich.
  • Achten Sie bereits bei der Auswahl des Backofens darauf, dass Sie ein Gerät mit sehr guter Energieeffizienz verwenden. Hierdurch sind Einsparungen von mehreren hundert Euro in wenigen Jahren möglich, wie folgendes Beispiel zeigt:

 

Stromverbrauch alter vs. neuer Backofen

Ineffizienter Backofen

Effizienter Backofen

Einsparung

Stromverbrauch pro Backen

2,00 kWh

0,60 kWh

1,40 kWh

Stromkosten pro Backen

0,60 €

0,18 €

0,42 €

Stromverbrauch im Jahr

300 kWh

90 kWh

210 kWh

Stromkosten

im Jahr

90,00 €

27,00 €

63,00 €

Stromverbrauch in 10 Jahren

3.000 kWh

900 kWh

2.100 kWh

Stromkosten in 10 Jahren

900,00 €

270,00 €

630,00 €

Bei den Werten in der Tabelle wurde von einer Dauer von 90 Minuten pro Backdurchgang ausgegangen. Insgesamt wird 150-mal im Jahr gebacken. Der Strompreis liegt bei 0,30 € pro kWh.

Wie Sie sehen können, sind die Unterschiede hinsichtlich des Stromverbrauchs zwischen einem effizienten, modernen Gerät sowie einem ineffizienten, alten Gerät zum Teil enorm. Auf die Sicht von 10 Jahren lassen sich durch das Ersetzen eines alten Backofens bis zu mehr als 600 € an Stromkosten sparen. Sind Sie gerade auf der Suche nach einem neuen Backofen, entscheiden Sie sich am besten für ein Modell mit einer hohen Energieeffizienzklasse.

 

Fazit – Wie viel Strom verbraucht ein Backofen?

Ein Backofen kann ein echter Stromfresser sein, gerade falls man ihn (nahezu) täglich verwendet. Gerade deshalb sollten Sie darauf achten, dass der Ofen eine sehr gute Energieeffizienz besitzt. Zudem haben wir Ihnen Tipps zum Senken des Stromverbrauchs vorgestellt, die Sie nutzen sollten. Wir hoffen, dass wir Ihnen damit weiterhelfen konnten!