Wie viel Strom verbraucht eine Klimaanlage?

Neben den hohen Anschaffungs- sowie Installationskosten einer Klimaanlage, werden viele Leute von den vermeintlich hohen Stromkosten abgeschreckt. Doch ist der Stromverbrauch einer Klimaanlage wirklich so hoch? Im folgenden Artikel erhalten Sie die Antwort. Dazu erklären wir Ihnen, wie viel Strom eine Klimaanlage verbraucht, wie viel der Strom kostet und wie Sie die Stromkosten senken können.

 

 

Kurze Antwort

Der Stromverbrauch einer Klimaanlage ist in erster Linie von dem Klimaanlagen-Typ, aber auch der Raumgröße und der Laufzeit abhängig. Für die Klimatisierung eines 25 m² großen Raums werden bei einer Laufzeit von 350 Stunden im Jahr rund 260 kWh bis 435 kWh Strom benötigt. Das ergibt Stromkosten von 80 € bis 130 € jährlich. Bei drei derartigen Räumen, die klimatisiert werden müssen, steigen die jährlichen Kosten entsprechend insgesamt auf 240 € bis 390 €.

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen

 

Lange Antwort

Sie haben nun in kurzer Form erfahren, wie viel Strom eine Klimaanlage verbraucht, um einen mittelgroßen Raum zu klimatisieren. Diese Informationen werden wir an dieser Stelle vertiefen. So erklären wir Ihnen, welche Faktoren den Stromverbrauch beeinflussen und wie sich der Stromverbrauch verschiedener Klimaanlage-Typen unterscheidet. Ebenso stellen wir Ihnen einen Rechner zur Verfügung, mit dem Sie die Stromkosten Ihres Klimageräts verringern können.

 

Einflussfaktoren auf den Stromverbrauch einer Klimaanlage

Der Stromverbrauch einer Klimaanlage lässt sich nur auf eine Weise ganz genau bestimmen – per Messung mit einem Energiekostenmesser. Das liegt ganz einfach daran, dass der Stromverbrauch von zahlreichen Faktoren abhängt. Entsprechend werden auch die Werte der Hersteller vom Stromverbrauch Ihrer Klimaanlage abweichen.

So wird der Stromverbrauch unter anderem von folgenden Faktoren beeinflusst:

  • Dauer und Intensität der Sonneneinstrahlung
  • die eingestellte Temperatur bzw. Stärke der Kühlung
  • Energieeffizienz des Klimagerätes
  • Stromaufnahme / Leistung der Klimaanlage
  • Größe des zu klimatisierenden Raumes
  • Nutzungsdauer pro Tag und Jahr
  • elektrische Geräte, die den Raum aufheizen (z. B. Kühlschrank, Computer)
  • Abdichtung des Raumes

 

Stromverbrauch unterschiedlicher Klimaanlagen-Typen

Neben den genannten Faktoren spielt für den Stromverbrauch auch der genutzte Klimaanlagen-Typ eine wichtige Rolle. Unterschieden wird hier zwischen Monoblockgeräten (mobilen Klimageräten) und Split-Geräten:

Art der Klimaanlage

Beschreibung

Monoblockgerät

Monoblockgeräte sind wesentlich günstiger in der Anschaffung und benötigen keine aufwendige Installation. Stattdessen sind sie mobil in verschiedenen Räumen einsetzbar. Dafür ist der Stromverbrauch der Monoblockgeräte höher, obwohl die Leistung geringer ausfällt. 

Split-Gerät

Split-Geräte wiederum sind wesentlich teurer in der Anschaffung. Hinzu kommt, dass Sie hohe Summen für die Installation durch einen Fachmann zahlen müssen. Dafür besitzen derartige Klimageräte eine höhere Kühlleistung und verbrauchen gleichzeitig weniger Strom.

 

Stromkosten einer Klimaanlage berechnen

Wird geladen...

 

Um die Stromkosten Ihrer Klimaanlage zu berechnen, können Sie ganz einfach unseren Rechner verwenden. Stattdessen können Sie Stromkosten auch selber mit einem Stromkostenmesser ermitteln. Ebenso können Sie die Kosten selbst berechnen. Dafür benötigen Sie folgende Werte:

  • Stromverbrauch der Klimaanlage pro Stunde
  • Nutzungsdauer pro Tag
  • Tage pro Jahr
  • Strompreis pro Kilowattstunde

Setzen die Werte in die nachfolgende Formel ein.

Stromkosten pro Jahr = Stromverbrauch pro Stunde x Stunden pro Tag x Tage pro Jahr x Strompreis pro kWh

Beispiel: Sie verwenden eine Klimaanlage, die rund 750 Watt pro Stunde verbraucht. Die Klimaanlage läuft 8 Stunden am Tag, 45 Tage im Jahr. Der zu zahlende Strompreis liegt bei 30 ct pro Kilowattstunde.

Stromkosten pro Jahr = 750 Watt pro Stunde x 8 Stunden x 45 Tage x 0,30 € pro kWh = 81 €

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen

 

Tipps zum Senken der Stromkosten einer Klimaanlage

Wie Sie erfahren haben, ist der Stromverbrauch einer Klimaanlage recht hoch. Das gilt insbesondere, wenn man den kurzen Zeitraum pro Jahr beachtet, in dem das Klimagerät tatsächlich genutzt wird. Nutzen Sie deshalb folgende Tipps, um den Stromverbrauch zu senken:

  • Schließen Sie das Fenster, wenn Sie Ihre Klimaanlage verwenden. Ansonsten gelangt die abgekühlte Luft schnell wieder nach außen und das Klimagerät benötigt wesentlich mehr Strom, um die Temperatur zu senken.
  • Entscheiden Sie sich bereits beim Kauf für eine energieeffiziente Klimaanlage. Eine solche kann wesentlich weniger Strom verbrauchen als ein Gerät mit schlechter Energieeffizienz.
  • Reinigen Sie regelmäßig den Lüfter Ihres Klimageräts. Ist der Filter stark verunreinigt, verringert sich die Effizienz der Klimaanlage erheblich.
  • Stelle Sie die Raumtemperatur am Klimagerät nur so gering wie wirklich nötig ein. Je geringer Sie die Temperatur bzw. je höher Sie die Kühlleistung einstellen, desto mehr Strom wird verbraucht.
  • Platzieren Sie die Klimaanlage so frei wie möglich im Raum, damit die Luft möglichst gut zirkulieren kann.
  • In den Monaten, in denen Sie die Klimaanlage nicht verwenden, trennen Sie das Gerät vom Strom. Damit wird der Stromverbrauch im Gegensatz zum Standby-Modus während dieser Zeit tatsächlich auf 0 gesetzt.
  • Verhindern Sie die direkte Sonneneinstrahlung in den Raum, indem Sie z. B. die Rollos tagsüber (zum Teil) schließen.

Jetzt Stromanbieter vergleichen & Geld sparen

 

Fazit – Wie viel Strom verbraucht eine Klimaanlage?

Klimaanlagen wird nachgesagt, dass sie große Mengen Strom verbrauchen. Das stimmt auch wie unser Artikel zeigen konnte. Allerdings werden Klimageräte nur vergleichsweise wenige Stunden pro Jahr betrieben. Deshalb hält sich der Stromverbrauch einer einzelnen Klimaanlage in Grenzen. Dennoch sollten Sie versuchen, den Stromverbrauch mit unseren Tipps zu senken. Wir hoffen, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten!