Wie viel Strom verbraucht eine LED?

Es wird häufig dazu geraten, alte Leuchtmittel durch moderne LEDs zu ersetzen. Das soll den Stromverbrauch erheblich senken. Doch stimmt das auch? Und wie hoch ist der Stromverbrauch von einer LED im Vergleich zur Glühbirne oder Energiesparlampe? Diese und weitere Fragen beantworten wir dir im folgenden Artikel.

 

Kurze Antwort

Eine LED-Lampe verbraucht lediglich etwa 10 % bis 15 % einer klassischen Glühlampe. So benötig beispielsweiset eine LED lediglich 6 bis 9 Watt pro Stunde, wenn alte Leuchtmittel bei gleicher Leuchtkraft rund 60 Watt verbrauchen. Indem eine alte Glühbirne durch eine moderne LED ersetzt wird, lassen sich entsprechend Stromkosten von ca. 25 Euro pro Jahr einsparen (1.400 Leuchtstunden pro Jahr, Strompreis von 0,30 € pro kWh). Bei einer höheren Leuchtkraft fallen diese Einsparungen noch höher aus.

Einen Überblick zum Stromverbrauch von LEDs im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln erhalten Sie in folgender Übersicht:

Leuchtmittel

Stromverbrauch pro Stunde

Stromverbrauch pro Jahr

Stromkosten pro Jahr

LED-Leuchte

9 W

12,60 kWh 

3,78 €

Enegiesparlampe

15 W

21,00 kWh

6,30 €

Halogenlampe

58 W

81,20 kWh

24,36 €

Glühbirne

75 W

105,00 kWh

31,50 €

Die Tabelle bezieht sich auf eine Leuchtkraft von 950 Lumen sowie eine Leuchtdauer von 1.400 Leuchtstunden im Jahr. Für die Stromkosten wurde ein Strompreis von 0,30 € pro kWh angenommen.

 

Lange Antwort

Sie haben nun im Kurzformat von uns erfahren, wie viel Strom eine LED verbraucht. Diese Informationen möchten wir an dieser Stelle vertiefen. Dazu gehen wir auf den Stromverbrauch verschiedener LED-Leuchtmittel ein und vergleichen den Stromverbrauch detailliert mit dem von Glühbirnen. Außerdem stellen wir Ihnen einen Rechner zum Ermitteln der Stromkosten pro Jahr zu Verfügung.

 

LED-Stromverbrauch messen

Bei einer LED lässt sich der Stromverbrauch vergleichsweise einfach herausfinden. Voraussetzungen dafür ist, dass die LED direkt per Netzteil an das Stromnetz angeschlossen wird. In dem Fall reicht es aus, ein Strommessgerät zwischen Steckdose und Netzteil zu stecken. Ein solches misst während der Nutzung der LED deren Stromverbrauch.

Falls Sie kein Messgerät zur Hand haben oder die LED nicht per Stecker an den Strom angeschlossen, können Sie den Stromverbrauch einer LED auch ganz einfach berechnen:

 

Stromkosten einer LED berechnen

Wird geladen...

Anstatt unseren kostenlosen Rechner zu nutzen, können Sie die Stromkosten einer LED natürlich auch selbst berechnen. Hierzu benötigen Sie lediglich folgende Werte:

  • Leistung der LED
  • Leuchtstunden am Tag
  • den zu zahlenden Strompreis pro Kilowattstunde

Diese setzen Sie in diese Formel ein:

Stromkosten pro Jahr = Leistung der LED x Leuchtstunden pro Tag x 365 Tage x Strompreis pro kWh

Beispiel: Sie nutzen eine LED-Lampe (E27) mit einer Leuchtkraft von 1.521 lm sowie einer Leistung von 14 Watt (=0,014 Kilowatt). Die Leuchte wird 4 Stunden pro Tag betrieben. Sie zahlen dabei einen Strompreis in Höhe von 0,30 € pro kWh.

Stromkosten pro Jahr = 0,014 Kilowatt x 4 Stunden pro Tag x 365 Tage x 0,30 € pro kWh = 6,13 €

Sie zahlen somit in diesem Beispiel lediglich 6,13 € im Jahr, um die LED täglich 4 Stunden zu betreiben.

 

Stromverbrauch einer LED im Vergleich zu alten Leuchtmitteln

In unserer kurzen Antwort haben wir Ihnen bereits kurz den Unterschied einer LED zu Glühbirnen, Halogenlampen und Energiesparlampen aufgezeigt. Dieser Vergleich möchten wir an dieser Stelle vertiefen. Dazu haben wir in folgender Tabelle auch die Stromkosten der verschiedenen Leuchtmittel auf eine Sicht von 10 Jahren ermittelt. Anhand dieser Werte zeigen wir Ihnen auch die potenzielle Einsparung durch den Einsatz einer LED:

Leuchtmittel

LED-Leuchte

Enegiesparlampe

Halogenlampe

Glühbirne

Leistung

9 W

15 W

58 W

75 W

Stromverbrauch pro Jahr

12,60 kWh 

21,00 kWh

81,20 kWh

105,00 kWh

Stromkosten pro Jahr

3,78 €

6,30 €

24,36 €

31,50 €

Stromkosten in 10 Jahren

37,80 €

63,00 €

243,60 €

315,00 €

Einsparung durch LED bei einer Leuchte nach 10 Jahren

-

25,20 €

205,80 €

277,20 €

Einsparung durch LED bei sechs Leuchten nach 10 Jahren

-

151,20 €

2058,00 €

2772,00 €

Bei den Werten in dieser Tabelle sind wir bei einer ähnlichen Leuchtkraft bei allen Leuchtmitteln ausgegangen. Außerdem haben wir mit einer Leuchtzeit von 1.400 Stunden pro Jahr sowie einem Strompreis von 0,30 € pro kWh gerechnet.

Wie Sie sehen können, sind durch den Austausch von alten Leuchtmitteln Einsparungen von bis zu mehreren hundert Euro pro Jahr an Stromkosten möglich. Das ist besonders dann der Fall, wenn Sie nicht nur eine Glühbirne oder Halogenlampe durch eine LED setzen, sondern mehrere.

Das ist auch die gängige Praxis. Schließlich befinden sich in den meisten Lampen zwei bis drei Glühbirnen. Und selbst in kleinen Wohnungen finden sich in der Regel mindestens zwei Lampen wieder. In größeren Häusern oder Wohnungen sind entsprechend sogar noch größere Einsparungen möglich als in der Tabelle zu sehen.

Wenn Sie noch Glühbirnen oder Halogenleuchten verbaut haben, sollten Sie diese schnell ersetzen!

 

Faktoren für den Stromverbrauch von LED-Lampen

Zwar benötigen LEDs vergleichsweise sehr wenig Strom. Dennoch gibt es einige Punkte die es bei der Auswahl der LED zu beachten gilt, um den Stromverbrauch zu minimieren. So spielen hierfür folgende Faktoren eine wichtige Rolle:

 

Leistung

Die Leistung gibt an, wie viel Strom die LED benötigt. Anhand der Leistung ergibt sich der Stromverbrauch. Hierzu wird die Leistung mit der Stundenzahl multipliziert, welche die Lampe in Betrieb ist.

Wenn beispielsweise eine LED mit einer Leistung von 5 Watt am Stück 3 Stunden betrieben wird, beträgt der Stromverbrauch bei 15 Wh. Entsprechend ist der Stromverbrauch höher, desto größer die Leistung der LED ist.

Stromverbrauch = Leistung x Verbrauchszeit (in Stunden)

 

Wirkungsgrad

Die Leistung alleine sagt nichts darüber aus, wie stark die LED leuchtet. Die Helligkeit wird stattdessen in Lumen gemessen. Je höher die Helligkeit bei der gleichen Leistung ist, desto höher ist der Wirkungsgrad der LED. Entsprechend sollten Sie sich für eine LED mit hohem Wirkungsgrad entscheiden um Strom zu Sparen.

Das folgende Beispiel zeigt Ihnen den Unterschied zwischen LEDs mit unterschiedlichem Wirkungsgrad bei gleicher Leuchtkraft sowie die daraus resultierenden Unterschiede im Stromverbrauch.

LED A: 7 Watt bei 450 Lumen
LED A: 9,8 kWh pro Jahr
LED A: 2,94 € pro Jahr

LED B: 5 Watt bei 450 Lumen
LED B: 7 kWh pro Jahr
LED B: 2,10 € pro Jahr

Im Beispiel wurde von einer jährlichen Leuchtdauer von 1.400 Stunden pro LED und einem Strompreis von 0,30 € ausgegangen.

 

Marke statt Noname

Als weiteren Faktor sollten Sie beachten, ob es sich bei der LED um ein Marken- oder ein Noname-Produkt handelt. Bei Markenprodukten werden die Leistungen und daraus resultierenden Stromverbrauche in der Regel korrekt angegeben. Bei LEDs von Noname-Anbietern ist das nicht immer der Fall. Bei diesen werden häufig nach unten verfälschte Verbrauchswerte angegeben. Entsprechend können Sie nur mit einem Messgerät den tatsächlichen Stromverbrauch von billigen LEDs ermitteln.

Stromsparende LED-Strips werden immer beliebter, wenn es um die Beleuchtung in den eigenen vier Wänden geht. Doch gerade hier finden sich viele Noname-Anbieter auf dem Markt wieder.

 

Fazit – Wie viel Strom verbraucht eine LED?

Eine LED gilt als besonders stromsparend. Wie Sie im Artikel von uns erfahren haben, stimmt diese Aussage auch zu 100 %. Wenn Sie alte Glühbirnen, aber auch Energiesparleuchten durch eine LED ersetzen, können Sie jährlich bis zu mehrere hundert Euro sparen. Um Ihre konkreten Einsparungen zu erfahren, können Sie einfach unseren kostenlosen Rechner auf dieser Seite verwenden. Wir hoffen, dass wir Ihnen damit weiterhelfen konnten!