Billigster Stromanbieter für Köln

Bei ständig wechselnden Strompreisen und neuen Tarifen fällt es nicht einfach, den billigsten Stromanbieter Kölns zu ermitteln. Doch die Mühe lohnt sich, denn Familien können im mit dem billigsten Stromanbieter Kölns über 20 Euro im Monat sparen. Voraussetzung ist, dass der Kunde seine Energie bislang von dem Grundversorger Rhein Energie bezieht. Insgesamt beliefert Rhein Energie 2,5 Millionen Menschen mit Strom, Gas, Wasser und Wärme. 80 Prozent des Unternehmens gehören der Stadt Köln, das andere Fünftel befindet sich im Besitz des Energieriesens RWE. Viele überregionale Anbieter sind jedoch deutlich preiswerter als der lokale Versorger. In diesem Beitrag erklärt unsere Redaktion, wer aktuell die günstigsten Tarife bereithält und wie Kölner ihren billigsten Stromanbieter selbst herausfinden können.

Hier gehts direkt zum Stromrechner

Billigsten Stromanbieter Kölns ermitteln

Wer billigster Stromanbieter in Köln ist, ist von mehreren Faktoren abhängig. Zum einen sind die Beiträge der Unternehmen wenig konstant, zum anderen spielt der Verbraucher selbst eine große Rolle. Neben der eigenen Postleitzahl ist der Stromverbrauch des Haushalts entscheidend, wenn er billigste Stromanbieter Kölns ermittelt werden soll. Wer sparsam mit der Energie umgeht, wählt am besten einen Tarif mit einem niedrigen Grundpreis. Der Arbeitspreis kann in diesem Fall etwas höher ausfallen. Wer mehr Energie verbraucht, geht genau andersrum vor.

Online-Vergleichsportale wie Verivox, Check24 oder Toptarif sind stets aktuell und darüber hinaus genau auf den Kunden zugeschnitten. Sie eignen sich daher bestens, um den billigsten Stromanbieter Kölns zu ermitteln. Jedoch ergeben die automatischen Suchkritierien laut der Verbraucherinstitution Stiftung Warentest nicht die besten Resultate. Die hauseigene Zeitschrift Finanztest hat zu diesem Zweck einen Ratgeber für die Suchportale veröffentlicht, damit der billigste Stromanbieter in Köln auch tatsächlich verbraucherfreundlich ausgerichtet ist. Mittlerweile haben die drei Online-Dienste unter ihren erweiterten Einstellungen die Filter-Option „Stiftung Warentest“ eingerichtet, so dass die Suchkriterien nicht manuell geändert werden müssen.

Enstroga billigster Stromanbieter Kölns im April 2015

Um den billigsten Stromanbieter Kölns zu ermitteln, nutzen wir den Vergleichsrechner von check24. Die Ergebnisse beziehen sich auf die Postleitzahl 50733 und stammen aus dem April 2015.  Diese sollen nur symbolischen Charakter haben und das Sparpotential aufzeigen, da die Strompreisentwicklung sehr dynamisch ist. Darüber hinaus berücksichtigen wir nur Angebote nach den empfohlenen Filterkriterien der Stiftung Warentest. Die Ersparnis berechnet sich immer im Vergleich zum jeweiligen Basistarif des Grundversorgers Rhein Energie. Wer bereits Strom von einem anderen Anbieter bezieht, muss die Differenz selbst berechnen.

In einem Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 5.500 Kilowatt liegt das Einsparpotenzial bei über 20 Euro im Monat. Die beiden billigsten Stromanbieter für Kölner Familien, Enstroga und Fuxx, sind durch den Tüv ebenso wie Grünwelt für ihren Ökostrom zertifiziert. Bei den ersten vier Tarifen läuft der Vertragsabschluss und die Kommunikation fast ausschließlich online ab. Wer auf eine klassische Abwicklung Wert legt, ist daher bei den Stadtwerken Flensburg am besten aufgehoben.

Jahresbeitrag Ersparnis

  1. Enstroga: Einfach Natur 1331 Euro 252 Euro
  2. Fuxx: Natur-Fuxx 1336 Euro 247 Euro
  3. Klickenergie.de: Klickstrom 12 1338 Euro 245 Euro
  4. Grünwelt En.: Grünstrom Pur 12 1338 Euro 245 Euro
  5. Stadtwerke Flensburg: Extra 1344 Euro 239 Euro

Bei einem geringeren Stromverbrauch von 2.000 Kilowatt in einem Ein-Personen-Haushalt lassen sich pro Jahr bis zu 86 Euro einsparen. Insbesondere für alleinstehende Studenten oder Geringverdiener ist das ein nicht unerheblicher Betrag. Neben den beiden billigsten Stromanbietern kommt für Alleinstehende auch das Angebot der BEV in Frage, wenn die Kommunikation nicht ausschließlich online ablaufen soll. Der viertplatzierte Tarif Fair Fuxx ist durch die geringe Vertragslaufzeit von einem Monat am flexibelsten.

Jahresbeitrag Ersparnis

  1. Enstroga: Einfach Natur 544 Euro 86 Euro
  2. Fuxx: Natur-Fuxx 545 Euro 84 Euro
  3. BEV Strom Pur 545 Euro 84 Euro
  4. Fuxx: Fair Fuxx 551 Euro 78 Euro
  5. Logo En.: Logo Strom Garant 552 Euro 77 Euro

Billigste Ökostromanbieter Kölns: Stadtwerke Flensburg und Grünwelt Energie günstig

Das Ökostrom teuer sein muss, ist ein weit verbreiteter Irrtum. Im Vergleich zum Grundversorger lassen sich in einem Vier-Personen-Haushalt mit grünem Strom über 200 Euro pro Jahr sparen. Für umweltbewusste Kölner Familien ist mit den Stadtwerken Flensburg ein Unternehmen aus dem Norden der billigste Stromanbieter. Als Grundlage für eine nachhaltige Energieversorgung aus regenerativen Quellen legen wir eine Zertifizierung durch das OK Power Label oder das Zertifikat für Grünen Strom zu Grunde. In unserer Musterfamilie mit einem Jahresverbrauch von 5.500 Kilowatt ergibt sich folgendes Bild:

  1. Stadtwerke Flensburg 1377 Euro 206 Euro
  2. Grünwelt En.: Pur Premium 1386 Euro 197 Euro
  3. Energiegut.de: Hallo Natur 1390 Euro 193 Euro
  4. BayWa Ökostrom 12 1426 Euro 157 Euro
  5. Strom Manufaktur: Strom Natur 1482 Euro 101 Euro

Der billigste grüne Stromanbieter Kölns für Alleinstehende ist bis zu einem Jahresverbrauch von 2000 Kilowatt das Unternehmen Grünwelt Energie. Der Tarif Pur Premium überzeugt durch einen niedrigen Grundpreiis. Wer weniger sparsam mit seinem Strom umgeht, ist aufgrund des geringeren Arbeitspreises bei den Stadtwerken Flensburg am besten aufgehoben.

  1. Grünwelt En.: Pur Premium 575 Euro 54 Euro
  2. Stadtwerke Flensburg: Extra Öko 575 Euro 54 Euro
  3. Energiegut.de: Hallo Natur 597 Euro 33 Euro
  4. BayWa Ökostrom 12 603 Euro 26 Euro
  5. Strom Manufaktur: Strom Natur 635 Euro keine

Billigster Stromanbieter muss auch qualitativ gut sein

Nicht mit allen Billigstrom-Anbietern haben Verbraucher gute Erfahrungen gemacht. Auf dem Portal Reclabox.com werden Beschwerden zusammengetragen. Es eignet sich daher gut als Informationsquelle, um ein bestimmtes Unternehmen unter die Lupe zu nehmen. Kunden berichten etwa von versteckten Preiserhöhungen, die durch einen Flyer mitgeteilt wurden, oder gar davon, dass Kündigungsrechte völlig ignoriert wurden. Daher ist es ratsam, sich im Vorfeld schon mit dem Anbieter und den Bedingungen des Tarifs genau auseinanderzusetzen. Neben der Frage, wer billigster Stromanbieter Kölns ist, sollten Kunden bei der Entscheidung für ein bestimmtes Unternehmen unbedingt auch Qualitätskriterien berücksichtigen. Unsere Redaktion fasst in dieser Checkliste kurz die wichtigsten Vertragsinhalte für einen preiswerten und gleichzeitig fairen Stromanbieter zusammen:

  • Besser kurze als lange Vertragslaufzeit: Idealerweise sollte der Kontrakt nicht über 12 Monate laufen und sich nicht automatisch um ein weiteres Jahr verlängern.
  • Preisgarantie über ein Jahr beziehungsweise den vollen Zeitraum: Im besten Fall sollte die Garantie uneingeschränkt sein, also zum Beispiel auch für steuerliche Preisveränderungen gelten.
  • Kurze Kündigungsfrist von vier bis sechs Wochen, durch die Kunden auch außerhalb des Sonderkündigungsrechts auf Preiserhöhungen reagieren können.
  • Verbraucherfreundliche Zahlungsart: Gut ist ein monatlicher Abschlag, eine Vorkasse ist hingegen nicht zu empfehlen. Meldet der Stromversorger Insolvenz an, bleibt der Kunde ansonsten auf den Kosten sitzen.

Montana bester Stromanbieter Kölns laut dem DISQ

Über die allgemeinen Tipps hinaus gibt es auch konkrete Zahlen zu den qualitativ besten Stromversorgern in der Karnevalshochburg am Rhein. Welches Unternehmen hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Und wer bietet den besten Service? Aufschluss gibt der ein Stromanbieter Test des Deutschen Instituts für Service Qualität (DISQ) aus dem Februar 2015. 35 regionale und überregionale Stromanbieter wurden von der renommierten Verbraucherinstitution unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse wurden sowohl nach Städten als auch nach konventionellen Stromlieferanten und Ökostromanbietern differenziert. Wie in Millionenmetropolen Berlin, Hamburg und München setzt sich auch in Berlin das Unternehmen Montana als bester Stromanbieter Kölns durch. Auch Team Energie wusste die Tester in besonderem Maße zu überzeugen. Von den 29 Unternehmen, die konventionellen Strom vertreiben, erhielten knapp über die Hälfte eine gute Bewertung. Insgesamt waren bis zu 100 Punkte zu erreichen. Die Top 10 der besten Stromanbieter Kölns setzt sich laut dem DISQ folgendermaßen zusammen:

Note Punkte

  1. Montana sehr gut 81,2
  2. Team Energie gut 77,7
  3. DEW21 gut 77,1
  4. Stadtwerke München gut 76,7
  5. Maingau Energie gut 76,6
  6. Extraenergie gut 76,1
  7. Stadtwerke Flensburg gut 76,0
  8. Econsum gut 75,4
  9. EVD gut 75,4
  10. Grünwelt Energie gut 74,4

Quelle: Deutsches Institut für Service-Qualität, Februar 2015

Ebenso erhielten Unser E, Fuxx – Die Sparenergie, Entega, Enstroga und Tchibo Energie eine gute Bewertung. Die lokalen Versorger zählen hingegen nicht zu den Besten: Das Kölner Unternehmen Yellostrom landet als Teil des Mutterkonzerns Energie Baden Württemberg AG (EnBW) im Mittelfeld auf dem 17. Platz. Der Kölner Energielieferant 365 AG fällt mit seiner Marke Immergrün-Energie mit knapp unter 50 Prozent als Schlusslicht bei den Testern durch.

DISQ: Team Energie bester Ökostrom-Anbieter für Kölner

Wer Wert auf grünen Strom legt, hat nicht nur in Köln eine geringere Auswahl. Die 16 getesteten Unternehmen fielen durch ein insgesamt gutes Niveau auf. Jedoch schaffte es kein Ökostromanbieter, in der Rheinmetropole ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen. Dafür stellten die Experten des DISQ der Hälfte der Vertreiber von grünem Strom ein gutes Zeugnis aus. Im unteren Abschnitt der Tabelle fiel kein Unternehmen deutlich ab. Lediglich der Grundversorger Rhein Energie verpasste mit seinem Ökotarif als Letzter mit 59,8 Prozent nur knapp eine befriedigende Bewertung.

Note Punkte

  1. Team Energie gut 79,7
  2. Extraenergie gut 79,1
  3. EVD gut 78,0
  4. Grünwelt Energie gut 75,8
  5. Stadtwerke Flensburg gut 75,0
  6. Enstroga gut 73,1
  7. Entega gut 72,3
  8. Tchibo Energie gut 71,3

Quelle: Deutsches Institut für Service Qualität, Februar 2015

Ökotest: Entega als Lichtblick beim grünen Strom

Wer sich bewusst für Ökostrom entscheidet, trifft häufig eine Grundsatzentscheidung und sollte sich nicht nur darauf konzentrieren, wer billigster Stromanbieter Kölns ist oder den besten Service hat. Vielmehr sollten besonders ökologische Verbraucher aus Köln auch die Herkunft des Stroms und das jeweilige Unternehmen hinterfragen. Dazu rät die Verbraucherzeitschrift Ökotest in ihrer Ausgabe aus dem November 2014. Zwar belegt ein entsprechendes Zertifikat für Grünen Strom oder das OK Power Label tatsächlich eine nachhaltige Energieversorgung, doch oftmals vertreibt der gleiche Anbieter gleichzeitig über andere Tarife Atom- oder Kohleenergie. Anders sieht es bei reinen Ökostromanbietern wie Lichtblick, Greenpeace Energy, Genial Grün, Naturwatt, Naturstrom oder Naturenergie aus. Unter den konventionellen Stromanbietern hält Ökotest Entega für einen Lichtblick: Das Unternehmen verzichtet auf Atomkraft und setzt nur zu einem vergleichsweise geringen Anteil von 15,4 Prozent auf Energie aus Kohlekraftwerken.

Weitere interessante Beiträge: