Strompreisvergleich der verfügbaren Tarife aller Anbieter

Mit unserem Strompreisvergleich können Sie sich Ihren persönlichen Stromtarif berechnen lassen.

Das funktioniert ganz einfach und unkompliziert: Daten in den Stromrechner eingeben und dann auf „Tarif berechnen“ klicken.

Stromvergleich: Anleitung Schritt für Schritt

strompreisvergleich einstellungenFür unseren Strompreisvergleich benötigen Sie grundsätzlich zunächst nur zwei Angaben. Ihre Postleitzahl sowie Ihren Jahresverbrauch. Die Postleitzahl ist wichtig, um in Ihrer Region verfügbare Anbieter herauszufiltern, denn nicht alle Unternehmen beliefern alle Orte. Der Jahresverbrauch ist für die Berechnung des Stromtarifs erforderlich. Ihren bisherigen Jahresverbrauch finden Sie in der Abrechnung Ihres aktuellen Stromanbieters.

Basis für den Stromvergleich: Stromverbrauch berechnen

Sollten Sie keine aktuellen Zahlen haben, können Sie Ihren Stromzähler ablesen und mit dem Stand beim Einzug hochrechnen. Ziehen Sie dazu den Stand beim Einzug, der im Wohnungsübergabeprotokoll oder in einer Anmeldung beim Versorger fixiert sein sollte, vom aktuellen Stand ab und teilen Sie das Ergebnis durch die Anzahl der bisher vergangenen Monate. Multiplizieren Sie dieses Ergebnis mit zwölf, um die Jahressumme zu erhalten.

Wenn Ihnen das zu kompliziert ist, können Sie beim Stromvergleich mit folgenden Nährwerten rechnen:

  • Haushalt mit einer Person: 2.700 kWh pro Jahr,
  • Haushalt mit zwei Personen: 3.200 kWh pro Jahr,
  • Haushalt mit drei Personen: 4.000 kWh pro Jahr,
  • Haushalt mit vier Personen: 4.400 kWh pro Jahr,
  • Haushalt mit fünf Personen: 5.500 kWh pro Jahr.

Beachten Sie, dass es sich hierbei um Werte für typische Musterhaushalte handelt. Haben Sie einen Wäschetrockner, einen Durchlauferhitzer oder mehrere Computer, rechnen Sie eher etwas großzügiger. Sind Sie sehr sparsam, können Sie ggf. weniger kalkulieren.

Die so ermittelte Summe geben Sie in das Formularfeld ein. Nun können Sie den Strompreis verschiedener Anbieter vergleichen, indem Sie das Ergebnis durch einen Klick auf „Tarif berechnen“ abschicken. Sie erhalten eine Übersicht über mögliche Angebote.

So verfeinern Sie Ihre Angaben für den Strompreisvergleich

strompreisvergleich detailsSie können diese Ergebnisse filtern, indem Sie vorher in das Formular weitere Angaben eingeben. Wenn Sie sogenannte HAT- und NT-Tarife vor Ort beziehen können, tragen Sie bitte den Anteil der günstigeren Nebenzeittarife an. Diese können jedoch nicht alle Anbieter abrechnen.

Weiterhin können Sie beim Stromvergleich Angaben zur gewünschten Vertragsdauer, zu Preisgarantien, Kündigungsfristen, der Anzahl der Tarife pro Anbieter für mehr Übersicht oder Tarifoptionen wie Vorkasse, Kaution oder Bonus machen. Beachten Sie hier weitere Optionen wie Ökostrom/Klimatarife, Verbrauchspakete usw. Unsere Empfehlungen zu vielen dieser Punkte finden Sie auf unserer Startseite.

Um einen echten Strompreisvergleich zu ermöglichen, können Sie hier auch aktuelle Daten zu Ihrem bisherigen Tarif eingeben. Auf diese Weise erhalten Sie direkt eine Differenz in der Ergebnisliste, die Ihrer Ersparnis beim Wechsel des Stromanbieters entspricht. Sollten Sie keine Angaben machen, wird die Differenz zum Grundversorgungstarif Ihres lokalen Energieversorgers (z. B. Stadtwerke) berechnet. Bitte beachten Sie, dass der Grundtarif meist teuer ist und daher die ausgegebene Ersparnis beim Strompreisvergleich ohne konkrete Angaben vom zu realisierbaren Wert abweichen kann.

Nach dem Strompreisvergleich den Anbieter wechseln

Sie haben beim Stromvergleich mit unserem Stromrechner festgestellt, dass Sie sparen können? Dann machen Sie es nicht wie viele andere Stromkunden, sondern wechseln Sie Ihren Anbieter! Das ist nicht nur unkompliziert, sondern Sie müssen auch keinen Ausfall der Energielieferung befürchten. Denn der örtliche Grundversorger garantiert einen unterbrechungsfreien Wechsel, selbst wenn Sie dort kein Kunde sind.

In der Regel müssen Sie nichts machen, außer einen neuen Vertrag abzuschließen. Die meisten Stromanbieter kündigen den laufenden Vertrag beim bisherigen Anbieter für Sie. Dennoch sollten Sie diese Kündigung ggf. kontrollieren (Briefeingang/Maileingang). Achten Sie auch auf Ihre Kündigungsfrist beim bisherigen Anbieter. Je nach Vertrag kann diese variieren. Abschließend sollten Sie noch die Zählerstände zum Kündigungstermin notieren, um eine „spitze“ Abrechnung mit Ihrem alten Anbieter zu gewährleisten.

Haben Sie alle Punkte erledigt, können Sie sich freuen. Denn auf Sie wartet die von Ihnen errechnete Ersparnis. Noch ein letzter Tipp: Kontrollieren Sie regelmäßig zum Ende Ihrer aktuellen Vertragslaufzeit, ob es inzwischen noch günstigere Anbieter gibt. Nutzen Sie dazu erneut unseren Strompreisvergleich, um zu sparen!

strompreisvergleich anbieter