Gasanbieter wechseln

Wussten Sie, dass es mehr als 70 Gasanbieter in Deutschland gibt? Die meisten liefern den Brennstoff überregional. Da der Gaspreis zwischen den Lieferanten erheblich abweichen kann, lohnt sich für Sie ein Gasvergleich. Überprüfen Sie auf diese Weise, ob Sie durch einen Gasanbieterwechsel Kosten sparen können.

Gasvergleich: So gehen Sie vor

Um einen Gasvergleich zu starten, benötigen Sie Ihre Postleitzahl, da nicht alle Anbieter in alle Regionen liefern. Außerdem ist es erforderlich, dass Sie Ihre benötigte Energiemenge in Kilowattstunden angeben. Diese Energiemenge entnehmen Sie normalerweise Ihrer letzten Gasabrechnung. Allerdings ist die Kilowattstundenleistung teilweise nur verschlüsselt in der Abrechnung enthalten.

Gasvergleich: Kilowattstunden berechnen

gasvergleich einstellungenEin Teil der Gasanbieter rechnet die Gaslieferung nicht in Kilowattstunden ab. Stattdessen tauchen dort ggf. Angaben wie Kubikmeter (m³) und der Brennwert des Gases sowie eine Zustandszahl (z-Zahl, ggf. beim Anbieter erfragen) auf. Ist dies der Fall, können Sie die Kilowattstunden jedoch selbst errechnen. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Multiplizieren Sie die Kubikmeterzahl mit dem Brennwert (ein höherer Brennwert reduziert die benötigte Kubikmetermenge) und der Zustandszahl.

Das Ergebnis ist der abgerechnete Verbrauch. Um auf die Jahressumme zu kommen, müssen Sie diesen noch durch die Anzahl der abgerechneten Monate teilen und mit zwölf multiplizieren. Dieses Ergebnis ist ihr ungefährer Jahresverbrauch in Kilowattstunden. Eine leichtere Berechnung ist ungenau, aber ein meist grob passender Nährwert. Dazu können Sie einfach die verbrauchten Kubikmeter mit zehn multiplizieren. In beiden Berechnungen achten Sie aber bitte darauf, dass sich die Abrechnung nicht überwiegend auf Sommermonate erstreckt. Denn Gas verbrauchen Sie zum Heizen nur im Winter.

Wenn Sie keine Grundlagen zur Berechnung haben, können Sie ersatzweise folgende typische Verbrauchsgrößen heranziehen, die allerdings ein ungenaueres Ergebnis bedeuten:

  • für eine Wohnung mit 30 Quadratmetern ca. 4.000 kWh pro Jahr,
  • für eine Wohnung mit 50 Quadratmetern ca. 7.000 kWh pro Jahr,
  • für eine Wohnung mit 100 Quadratmetern ca. 14.000 kWh pro Jahr,
  • für ein Reihenhaus ca. 20.000 kWh pro Jahr,
  • für ein Einfamilienhaus ca. 30.000 kWh pro Jahr.

Geben Sie Ihren Gasverbrauch abschließend in das Formular ein und schicken Sie dieses ab. Der Tarifrechner listet Ihnen dann die Gastarife mit Preis auf, zu denen Sie wechseln können. Anhand der errechneten Ersparnis können Sie sofort ablesen, wie viel Geld Sie im Jahr sparen können.

Gasanbieterwechsel: So gehen Sie vor

Sagt Ihnen ein Tarif zu, wechseln Sie zu diesem neuen Gasanbieter. Der Wechsel ist völlig unkompliziert und sicher. Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihre Kündigungsfrist einhalten und rechtzeitig kündigen. Rechtzeitig bedeutet, dass Sie spätestens sechs bis acht Wochen vor Ablauf Ihres Vertrages einen Gasanbieterwechsel anstoßen sollten. Der Grund ist ganz einfach: Der Wechsel dauert in der Regel sechs Wochen und erfolgt zum Monatswechsel, daher sollten Sie einen entsprechenden zeitlichen Vorlauf einkalkulieren.

Das benötigen Sie beim Gasanbieterwechsel

Der Gasanbieterwechsel ist für Sie meistens sehr bequem, da fast alle neuen Anbieter Ihren Vertrag beim bisherigen Anbieter für Sie kündigen. Sie benötigen lediglich Ihren Zählerstand und die Zählernummer sowie den gewünschten Starttermin sowie Ihre Kundennummer beim bisherigen Anbieter. Alternativ kündigen Sie nach Bestätigung der Versorgung durch den neuen Anbieter selbst. Noch einmal der Hinweis: Kalkulieren Sei einen ausreichenden Vorlauf für den Gasanbieterwechsel ein!

Gasanbieterwechsel: Regelmäßiger Gaspreisvergleich hilft beim Sparen

gasvergleich sparenUnsere Erfahrung zeigt, dass viele Haushalte eine dreistellige Summe sparen können. Daher lohnt es sich, regelmäßig die Gaspreise zu prüfen, um über einen Wechsel zu entscheiden. Notieren Sie schon beim Vertragsabschluss den idealen Kündigungstermin für den nächsten Gasanbieterwechsel. Nutzen Sie dazu regelmäßig unseren Gasvergleich, um den für Sie günstigsten Anbieter zu finden und rechtzeitig wechseln zu können. Da der Gasmarkt starken Schwankungen unterliegt, können Sie auf diese Weise immer wieder Geld sparen.

gasanbieter